Deutschland

12 Millionen Menschen treiben mehrmals wöchentlich Sport

Rhein-Main-Gebiet

5,7 Millionen Einwohner leben in der Metropolregion

Fitness- und Gesundheits-Anlagen

4,8 Milliarden EURO Umsatz p.a.

Autor

Wer schreibt denn hier...?

Autor-Archiv %s PM

Hydro Flask – vakuumisolierte Trinkflaschen

Aprilwetter schon im März? Regen & Sonne, kalt & warm? Lauwarme Getränke im Rucksack? Nein danke! Hydro Flask sorgt dafür, dass man sich bei frühlingshaften Wetterlaunen wenigstens auf die Temperatur des Getränks verlassen kann.

Die TempShieldTM Vakuum-Isolierung von Hydro Flask aus besonders hochwertigem doppelwandigem 18/8 Lebensmitteledelstahl hält Getränke über bis zu 24 Stunden hinweg eisgekühlt, Heißes bis zu 12 Stunden lang wahrhaftig heiß. Geruch und Geschmack des Getränks bleiben dabei unverfälscht – ganz gleich ob heiß oder kalt.

Die extrarobuste Spezial-Pulverbeschich­tung sorgt zudem für schweißfreie Griffigkeit. Im Inneren des „Flex Cap“-Deckels versteckt sich die innovative HoneycombTM-Isolierung mit Bienenwabendesign, die das Entweichen von Wärme zusätzlich verhindert. Sein extrarobuster TPU-Henkel lässt die Flasche dank der Edelstahlscharniere bei jedem Abenteuer frei mitschwingen. Frei von BPA, Phtalaten & Toxinen und 100% recycelbar.

Hydro Flask vakuumisolierte Trinkflaschen

Hydro Flask vakuumisolierte Trinkflaschen

Und für das bevorstehende Osterfest steht schon fest: dieses Jahr sind die bunten Ostereier vakuumisoliert – und von Hydro Flask! UVP ab € 34,95.

www.hydroflask.com

Outdoor Messe Friedrichshafen 2016

Outdoor-Industrie feiert goldene Zeiten Friedrichshafen – Es ist ein mit Spannung erwartetes Highlight der internationalen Fachmesse OutDoor (13. bis 16 Juli 2016): Am Abend des ersten Messetages erhielten die diesjährigen 37 Gewinner des OutDoor Industry Awards ihre Auszeichnungen. Prämiert wurden unter 343 Einsendungen Produkte, die durch einen Innovationsgrad, Design und Nachhaltigkeit überzeugten. Acht ausgezeichnete Produkte, die sich in den Rängen der Gewinner weiter hervorgehoben haben, erhielten einen OutDoor Industry Gold Award. Bühne frei für die innovativsten Unternehmen der Outdoor-Branche: Die feierliche Verleihung der OutDoor Industry Awards ist regelmäßig ein viel beachteter Publikumsmagnet auf der Fachmesse am Bodensee. Als Auszeichnung der internationalen Leitmesse genießt der Award nicht nur in Fachkreisen höchste Aufmerksamkeit. Das gilt insbesondere für jene Produkte, die mit dem OutDoor Gold Award ausgezeichnet wurden: Während der OutDoor Award bereits Produkte hervorhebt, die bei Qualität, Design und Nachhaltigkeit aus der Masse hervorstechen, kennzeichnet der Gold Award darüber hinaus jene Messeneuheiten, die Benchmarks in der Branche mit außergewöhnlichen Ideen und innovativen Leistungen neu definieren. Dieses Jahr wurde er an acht hervorragende Produkte vergeben. Handel, Konsumenten und Medien schätzen den OutDoor Industry Award als wertvolle Orientierungshilfe in der bunten Neuheiten-Landschaft der Outdoor-Ausrüster. Diese Wertschätzung ist nicht zuletzt auch der Arbeit einer unabhängigen Fachjury geschuldet, die in den letzten Wochen die durchaus anspruchsvolle Aufgabe hatte, insgesamt 343 Award-Bewerbungen in einem zweistufigen, mehrtägigen Jury-Prozess einer Prüfung zu unterziehen. Das Urteil der Fachjury, die sich diesmal aus Designern, Ausrüstungsexperten aus Handel und Verbänden, Fachjournalisten und Alpinisten zusammensetzte, gewährt nicht nur eine im höchsten Maß kompetente, sondern auch durchaus kritische Auseinandersetzung mit den Award-Kandidaten. „Das Maß an Fachkompetenz, das bei dem Jury-Prozess für den OutDoor Industry Award zusammenkommt, ist in dieser Form wohl einmalig…gesamte Pressemeldung lesen.

17th Cable Wakeboard European Championships 2015

September 2015, Starwake Park in Ravenna / Italy

Guy Firer (ISR) and Julia Rick (GER) are the new European Champions

The 17th Cable Wakeboard European Championships at Starwake Park in Ravenna ended up with a thrilling final in the Open Men Category. Riders from Germany, the Netherlands, Israel, Austria and Hungary made their way into the top 8. Austria’s Timo Kapl had an insane first run with a 900 over the kicker, followed by Mobe5, Raley5, toeside Blindjudge, backside 450 Transfer on the funbox, nosepress 180 to 180 out from the pipe, S-Mobe5 with grab, Switch KGB and a backside 720 from the last kicker. With that run he took over the lead till Guy Firer from Israel could improve his first score. Guy started his second run with a toeside backside 540 indy rewind, S-Bend backside 360, Crow Mobe, Raley5, Mobe5, toeside Blindjudge, and a 1080 at the inside kicker. In the end Guy Firer took gold 0,7 points ahead of Timo Kapl. Sam the Haan from the Netherlands completed the podium with his powerful run.

Photo Credit: Andrea Gilardi

Guy Firer - Photo Credit: Andrea Gilardi

The Open Ladies category showed some impressive riding too, as the level exploded in between the past 2 years. Maxine Sapulette and Sanne Meijer, both from the Netherlands, showed crazy runs with Mobes, Double S-Bend, Tantrum to blind, S- Bend blind and 720 on the kicker. But it was the Julia Rick show that made it easy for the judges to crown a new European Champion in Open Ladies. Starting her run with a toeside backside 540, toeside raley 360, switch mobe, backside 450 transfer 90out, nosepress 360 off the pipe, raley backside 360, front to blind and a backside 720 off the last kicker.

The Wakeskate final in Open Men saw a though fight between the two German riders Marcel Tilwitz and Moritz Thiele. For the first time Marcel could beat his teammate in a big event; claiming gold with Frontside-Flip, backside Bigspin, and a huge ollie on the funbox. Moritz Thiele took second ahead of Artemiy Dunaev from Russia. In the Ladies final Zuzana Vrablova from Slovakia could win another golden medal. Ori Boujo from Israel took silver while Leona Grünzweil won bronze for Austria.

http://www.cablewakeboard.net/

Ausblick: Montane Minimus 777

Outdoor Messe Friedrichshafen 2015: Ein wahrer Dauerbrenner ist das Thema Lightweight. Montane hat das Gewicht einer absolut wasserdichten und atmungsaktiven Jacke noch weiter gegen null verschoben. Mit 140 Gramm ist die Minimus 777 Jacket eine vollwertige wasserdichte Jacke.

In its Spring / Summer 2016 season, Montane will introduce the revolutionary Featherlite™ 7 Jacket, the world’s lightest windproof jacket and the supremely lightweight, breathable and packable Minimus 777 Jacket and Pull-On, featuring the remarkable PERTEX® Shield + fabric. With a focus on moving fast and light in the mountains, these three products showcase Montane’s pioneering philosophy and obsession with lightweight, breathable, functional clothing and equipment for SS16.

Montane Minimus 777 Jacket
Montane Minimus 777 Jacket

Pertex® stellt zwei brandneue Materialtechnologien vor: Pertex Shield AP und Lightweight Pertex Shield+

Die Vorteile von besonders leichten wasserdichten, atmungsaktiven Jacken werden immer beliebter. Der britische Materialhersteller Pertex® – unter Outdoor-Enthusiasten für seine extrem leichten und gleichzei­tig hoch-strapazierfähigen Funktionsmaterialien weltweit bestens bekannt – hat sein Angebot um zwei tolle Schmankerl erweitert: Pertex Shield AP und eine ultraleichte Version von Pertex Shield+.

Pertex Shield AP ist ein extrem wasserdichtes, atmungsaktives Material der besonderen Art: die fortschrittliche mikroporöse Membran bietet höchstes Niveau an Strapazierfähigkeit und Performance. Pertex Shield AP ist superbequem in einer Vielzahl an Wetterbedingungen und dank seiner robusten Konstruktion ein äußerst verlässlicher Partner – und das über die gesamte Lebensdauer des Kleidungs­stücks hinweg, auch bei längerem Gebrauch in Extremsituationen.

Das neue ultra-leichte Pertex Shield+ ist das leichteste wasserdichte, atmungsaktive 3-Lagen-Material innerhalb der Pertex-Produktpalette. Es ist besonders Wind und Wasser abweisend, gleichzeitig aber extrem atmungsaktiv – für den ultimativen Wetterschutz bei Ausdaueraktivitäten, wenn Atmungsaktivität eine große Rolle spielt, wie beim alpinen Klettern, Rad Fahren, Adventure Trail-Running oder Ski fahren.

Rab Flashpoint Jacket

Rab Flashpoint Jacket

„Pertex-Materialien werden auf die unterschiedlichen Bedürfnisse des Endverbrauchers speziell zugeschnitten,“ sagt Steve Laycock, Brand Director bei Pertex. „Durch Anpassungen bei Design, Konstruk­tion und DWR-Ausrüstung können wir unsere Materialien auf die zahlreichen Anwendungsbereiche genau anpassen. Deshalb freuen wir uns ganz besonders über die enge Zusammenarbeit mit Montane und Rab zur Entwicklung ihrer Produkte mit unseren Neuheiten Lightweight Pertex Shield+ und Pertex Shield AP.“

Für die Saison Frühjahr/Sommer 2016 stellt Rab seine preisgekrönte Flashpoint Jacket mit 3-L Pertex Shield+ als Damen und Herren­modell vor. Die Kombination aus superleichtem Pertex Shield+ und minimaler Nahtführung mit Micro-Tapes bietet Wetterschutz und Atmungsaktivität auf hohem Niveau, insbesondere dann, wenn es auf jedes Gramm ankommt.

Montane stellt seine neue Minimus 777 Jacket und Minimus 777 Pullover für Herren vor – beide wurden ebenfalls aus Pertex Shield+ hergestellt. Diese minimalistischen Jacken sind die idealen Begleiter, die man stets im Rucksack dabei hat und schnell überziehen kann wenn das Wetter rasch umschlägt. Gleichzeitig bieten sie viel Bewegungsfreiheit und optimale Atmungsaktivität.

Montane’s neue Air Jacket als Damen- & Herrenmodell ist ein leichtes, atmungsaktives und äußerst vielseitiges Alpines Hardshell mit Pertex Shield AP-Technologie. Mit ihrem Obermaterial aus 100% Nylon Ripstop und der fortschrittlichen, luftdurchlässigen Pertex Shield AP-Membran bietet die Air Jacket wasserdichten, atmungsaktiven Wetterschutz auf allerhöchstem Niveau – für hohen Komfort den ganzen Tag lang, bei unterschiedlichsten Wetterbedingungen

Pertex®, Pertex Quantum®, Pertex Shield® und Equilibrium® sind eingetragene Warenzeichen von Mitsui & Co., Ltd.

Über Pertex®:
Das im Jahre 1970 vom Bergsteiger Hamish Hamilton zusammen mit Perseverance Mills Ltd. gegründete Unternehmen entstand aufgrund Hamiltons Idee, die Kapillarwirkung auf Polyamidgarnen anzuwenden. Im Jahre 2005 wurde Pertex von Mitsui & Co. Ltd. gekauft, einem Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von innovativen Textiltechnologien spezialisiert hat. Dennoch blieb Pertex auf seinem Weg zu den innovativsten Materialien auf dem Markt seinen britischen Wurzeln seit über 30 Jahren stets treu. So wurde Pertex weltweit bekannt durch seine Produkte Pertex Classic, Pertex Equilibrium, Pertex Quantum, Pertex Quantum GL, Pertex Microlight, Pertex Endurance, Pertex Shield, Pertex Shield+ und Pertex Shield AP. Dank ihrer Verpflichtung zu Innovation und Einzigartigkeit genießt Pertex heute die Partnerschaft mit den besten Marken innerhalb der Outdoor-Branche. www.pertex.com

Glamping: Outdoor-Erlebnisse mit allem Komfort

Komfortables Outdoor liegt im Trend – viele Marken präsentieren Neuentwicklungen auf der OutDoor 2015 – Ist Camping noch Outdoor?

Friedrichshafen – Camping boomt. Neben dem Tourismus in Südeuropa gilt dies zunehmend auch für Deutschland. 2014 verzeichneten die Campingplätze der Bundesrepublik 27,88 Millionen Übernachtungen (2013: 26 Millionen). Auf der Fachmesse OutDoor in Friedrichshafen (15. bis 18. Juli 2015) führen etliche Hersteller Campingprodukte, während andere mit dem Begriff hadern. Dabei kann es sogar einen Schritt weiter gehen. Glamping verspricht Camping mit Komfort und Stil.

Glamping: Outdoor-Erlebnisse mit allem Komfort

Camping, das stand früher für Isomatten, nasse Zelte bei Regenwetter und Essen aus der Dose, aber auch für Flexibilität und günstigen Familienurlaub. In den letzten Jahren geht der Trend zu mehr: Zunehmend werden die Zelte nicht nur größer und schwerer, sondern auch immer luxuriöser. Als die ersten Familienzelte mit Stehhöhe auf den Markt kamen, war das schon Komfort pur: Man konnte ins Zelt gehen statt hineinzukriechen. Viele Familienzelte passten zur Not noch in einen Radanhänger, zumindest aber sicher in den Kofferraum.

In manchen Kreisen gilt diese Art von herkömmlichem Camping inzwischen als veraltet. Glamping ist jetzt angesagt, eine Abkürzung für „glamorous camping“. Glamping ist die üppige Spitze des allgemeinen Campingbooms. Egal ob in Deutschland, den Niederlanden, in England, Italien oder vielen anderen europäischen Ländern, Camping erreicht gerade neue Beliebtheitshöhen als „Outdoor ohne Schweiß, dafür aber mit viel Genuss. Wir beobachten eine Diversifizierung des Outdoor-Marktes“, sagt etwa Lars-Ola Brolinson, CEO von Primus.

Die Ausrüstung für Glamping passt längst nicht mehr in den Kofferraum. Dafür braucht es einen Kleintransporter. Ein Hamburger Reiseanbieter bewirbt Glamping so: „Machen Sie Glamping statt herkömmliches Camping und entspannen Sie umgeben von Natur komfortabel in Unterkünften mit richtigen Betten, Steckdosen, Küchenzellen und Kühlschrank – ja, auch im Zelt.“ Der dänische Outdoor-Ausrüster Nordisk hat mit den Cotton Tents eigene Zelte für Glamping aufgelegt und stellt diese auch in der Zeltausstellung während der OutDoor in Friedrichshafen aus. Das „Vanaheim“ bezeichnet Nordisk nicht von ungefähr als „das mit Abstand aristokratischste Zelt“: 40 Quadratmeter mit vier Schlafkabinen und satten 58,5 Kilo Gewicht.

Hersteller Primus, für rucksacktaugliche und in jeder Extremsituation verlässliche Kocher bekannt, präsentiert am Bodensee eine völlig neue Produktlinie: „Campfire“. Wie anders die Linie ist, beschreibt Lars-Ola Brolinson: „Unsere bisherigen Kocher nimmt man mit, weil sie verlässliche Partner sind und weil man sie braucht. Die Campfire-Produkte sind dagegen der eigentliche Anlass für die Tour.“ Und der heißt: Eine vollständige Mahlzeit zubereiten und stilecht essen zu können – und zwar draußen. „Der soziale und kulinarische Aspekt des Kochens in der freien Natur stehen im Fokus.“ Mit der Neuentwicklung will Primus die Lücke zwischen dem Luxusgrill im heimischen Garten und dem Outdoor-Kocher schließen. Wertigkeit, Komfort und Outdoor-Emotionalität schlössen sich nicht aus, so der skandinavische Hersteller.

Primus steht damit nicht allein. Auch andere Trekkingmarken öffnen ihre Sortimente für ein neues Outdoor-Verhalten. Der Erfinder des teleskopierbaren Trekkingstockes, Leki, bietet dieses Jahr erstmals im Handel mit dem ‚Breeze‘ und dem ‚Chiller‘ zwei Campingsitze zum Zusammenstecken an. „Wir haben damit auf Anfragen aus dem Handel reagiert“, beschreibt Marketingmanagerin Heidi Kreusel einen Teil der Motivation für diese Sortimentserweiterung. Gleichzeitig könne man mit Trekkingstühlen die Sommersaison stärken, so Kreusel. Andere Hersteller wie Stanley oder Coleman sind schon traditionell mit Camping verbunden. Mit Stühlen, Tischen, Kühlboxen, Kocher und einem Schutz vor UV-Strahlung und überraschendem Regen wird Camping zu einem fröhlichen Event in freier Natur.

outdoor-messe-glamping

Ganz unumstritten ist Glamping bei den Outdoor-Firmen jedoch nicht. Mancher sieht es nicht als Trend, da es zu schwer, zu statisch und zu unflexibel sei. „Generell sehen wir Glamping eher als medialen Trend, nicht so sehr am Markt und auch nicht wirklich spürbar“, beschreibt Pressesprecher Benedikt Tröster vom Unternehmen Vaude die Entwicklung und bringt Camping vielmehr in Verbindung mit Familienurlaub wofür sie auch Zelte im Programm haben. „Camping ist für uns nicht relevant“ heißt es von einigen großen Outdoormarken. Sie befürchten eine Verwässerung des Outdoorbegriffs. Camping wird hier höchstens als Family-Outdoor oder „Basecamp“ für einen Kletteraufenthalt toleriert.

Die OutDoor 2015 ist von Mittwoch, 15. Juli bis Samstag, 18. Juli nur für den Fachhandel geöffnet (Mittwoch bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 17 Uhr).

Alle wichtigen Informationen zur OutDoor mit Ausstellerverzeichnis, Veranstaltungen und Tipps zur Anreise gibt es zum Gratis-Download unter: www.outdoor-show.com.

[via Pressemeldung Messe Friedrichshafen GmbH, Fotos Messe Friedrichshafen GmbH ]

Film: ATTENTION – A Life in Extremes

A LIFE IN EXTREMES erzählt die faszinierenden Geschichten dreier Männer, die ihr Leben voll und ganz einer großen Leidenschaft hingeben: dem Extremsport. So taucht Guillaume Néry ohne Hilfsmittel in unglaubliche 125 Meter Meerestiefe. Halvor Angvik jagt in einem Wingsuit mit bis zu 250 km/h durch enge Talschluchten. Und Gerhard Gulewicz fährt mit dem Rennrad in weniger als 9 Tagen fast 5.000 Kilometer weit. Ihre bewundernswerte Leidenschaft und besondere Disziplin führt sie bis an die Weltspitze des Sports. Sie werden so zu modernen Abenteurern auf der Suche nach immer neuen Herausforderungen. Doch der Rausch der Extreme bringt sie auch an die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit- und damit näher zu sich selbst …

Zum Inhalt

In der beeindruckenden Dokumentation ATTENTION: A LIFE IN EXTREMES zeichnet Regisseur Sascha Köllnreitner ein faszinierendes Bild von drei erfolgreichen Extremsportlern. Bildgewaltig fotografiert und mit erstklassigem Sound setzt sich der Film mit der Lebenswelt der Sportler, der Motivation und Kritik ihrer Begleiter und der Einschätzung zahlreicher Experten auseinander. Das Publikum erlebt hautnah die Faszination des Adrenalinkicks, die Aufregung des Nervenkitzels und die Antwort auf die Frage: Wozu ist der Mensch in der Lage, wenn er sich der Erfüllung seiner Träume vollständig hingibt?

Der Dokumentarfilm porträtiert drei Extremsportler wahnsinnig einfühlsam und geht Ihrer buchstäblichen LEIDENschaft auf den Grund. Er ist kein Sportfilm im klassischen Sinne und lief auf international renommierten Filmfestivals wie der Berlinale, auf den Hofer Filmtagen, auf dem Max Ophüls Preis und war Teil der Int. Ocean Film Tour Volume 1.

Die Protagonisten, die der österr. junge Filmemacher Sascha Köllnreiter gewinnen konnte sind ganz unterschiedlicher Natur und doch in Ihrem inneren Antrieb gleich: der österr. Rennrad-Profi GERHARD GULEWICZ (nimmt im Juni zum 10. Mal am Race Across America teil), der norwegische Wingsuitflyer HALVOR ANGVIK und der frz. Apnoetaucher GUILLAUME NÉRY.

Der Film ist am 11. Mai einmalig in ausgesuchten Kinos zu sehen und ab 29. Mai auf DVD, Blu-Ray und als Video on Demand erhältlich. Als Besonderheit hervorzuheben: „ATTENTION – A Life in Extremes“ ist der erste europäische Dokumentarfilm in Dolby Atmos.

Termine in eurer Nähe:
– Frankfurt, CineStar
– Fulda, CineStar
– Kassel, Cineplex
– Marburg, Cineplex
– Mainz, CineStar

http://attentionalifeinextremes.com/

attention_a_life_in_extremes1

Therm-a-Rest® EvoLiteTM Isomatte

Geringes Gewicht? Kleines Packmaß? Hoher Komfort? Die zum Patent angemeldete Therm-a-Rest® EvoliteTM Isomatte aus der Fast & Light® Serie vereint all diese Eigenschaften. Die exklusive AirFrameTM Konstruktion und der eigens für Therm-a-Rest lizensierte AtmosTM Schaumstoff machen es möglich.

Die zum Patent angemeldete AirFrameTM Konstruktion ist dasHerzstück der Evolite Isomatte und verleiht ihr die hybrideStruktur: Das Grundgerüst aus Schaumstoff ist in einemregelmäßigen Verhältnis mit selbstaufblasenden Luftkammerndurchzogen. So wird ein hoher Komfort mit einer Mattendickevon 5cm wird erzeugt, während das Gewicht gering bleibt. Derexklusive, in einer atmosphärisch kontrollierten Kammergegossene AtmosTM Foam ist einer der leichtestenSchaumstoffe weltweit. Er verringert das Gewicht zusätzlich: Die Matte wiegt nur 480g. Der geschmeidige und weicheOberstoff macht die Matte noch komfortabler.Die EvoLiteTM ist mit einem R-Wert von 2,1 der perfekte Allrounder für den drei Jahreszeiteneinsatz. Dankihres geringen Gewichts und des kleinen Packmaßes findet sie in jedem Rucksack Platz und ist derideale Begleiter für jede Trekking- oder Klettertour.Die Therm-a-Rest® EvoliteTM Isomatte ist ab Frühjahr 2015 in den Größen regular und large erhältlich.

Therm-a-Rest® EvoLiteTM Isomatte

Patagonia Ascensionist Packs – Rucksäcke

Patagonia Pressemeldung

Die neuen Ascensionist Packs von Patagonia sind leichte, technische Rucksäcke für alpine Fast-and-Light Unternehmungen.

Das Design ist von A bis Z durch Patagonias Streben nach Schlichtheit, Funktionalität und Haltbarkeit geprägt. Die Ascensionist Packs bieten dem Kletterer Platz für alles, was er braucht. Sie sind leicht, minimalistisch und effizient; sorgfältig für den jeweiligen Zweck entwickelt, ohne überflüssige Design-Features.

Technische Details Ascensionist Packs

  • Integrierte, asymmetrische Schutzhülle, die sich für leichtes Packen weit öffnen und mit einem
  • Griff rasch verschließen lässt.
  • Die 35- und 45-Liter Modelle haben eine zusätzliche Hülle, die das Gepäck bei überfülltem Rucksack schützt und eine Befestigung der Ski in A-Form nicht behindert.
  • Verstellbare Schlaufen für Eisgeräte bieten vielfältige Befestigungsoptionen.
  • Das Design ermöglicht effizientes Tragen und stört nicht beim Klettern mit Helm und Materialsortiment.
  • Der Hüftgurt des 35-Liter Modells hat variable Polster, die man herausnehmen kann, um einen schlichten Gurtriemen zu erhalten; für minimales Gewicht kann er auch komplett abgenommen werden.
  • Das Polster am Hüftgurt des 45-Liter Modells ist herausnehmbar, sodass man einen einfachen Gurtriemen erhält.
  • Material: Außenmaterial: 212-g, 210-Denier halbmattes Doppelripstop-Nylon und 205-g, 400-Denier Ripstop-Nylon; Futter: 61-g, 40-Denier Doppelripstop-Nylon mit PU Beschichtung und Silikon-Imprägnierung sowie 200-Denier Polyester
  • Der Rucksack ist in drei Größen erhältlich: 25 l, 35 l und 45 l. Die 35-Liter und 45-Liter Modelle gibt es mit verschiedenen Rückenlängen.

Pressemeldung

A Mountain Equipment Microadventure

Bei Mountain Equipment steht der Juni 2015 ganz im Zeichen des Biwakierens. „WildNight“ heißt die große, internationale Sommer-Kampagne des Schlafsack Spezialisten.

Zusammen mit über 100 Sportfachhändlern in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz ruft Mountain Equipment dazu auf, einfach mal draußen zu schlafen und sich sein eigenes sogenanntes Microadventure zu machen, denn das Abenteuer beginnt schon direkt vor der Haustür. Wer keinen passenden Schlafsack für eine Nacht unter freiem Himmel hat, kann sich bei einem teilnehmenden Händler kostenlos einen Kunstfaser-Schlafsack leihen. Die Kampagne läuft im gesamten Juni 2015 parallel zur Einführung der neuen Kunstfaserschlafsack-Serie Aurora.

Das Prinzip ist ganz einfach, lasst um 18 Uhr im Büro Euren Stift fallen, fahrt den Rechner runter, schnappt Euch Eure Freunde, Partner, Familie oder Kollegen, packt Euer Biwak Equipment und schlaft heute Nacht mal draußen – ohne Zelt.

Macht Euch Euer eigenes WildNight Microadventure, wo und wann immer ihr wollt. Einfach raus aus der Stadt, egal, ob zu Fuß, mit dem Auto, dem Zug oder mit dem Fahrrad. Mit wenigen Mitteln kann jeder ein Abenteuer direkt vor der Haustür erleben, egal, ob im Elbsandstein, im Sauerland, im Karwendel, im Altmühltal oder am Rhein, an der Weser oder in der Lüneburger Heide.

Wer keinen Schlafsack für ein Abenteuer im „1-Millionen-Sterne-Hotel“ hat, der kann sich im Juni bei einem von über 100 Händlern in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz kostenlos einen neuen Kunstfaser-Schlafsack (Aurora oder Starlight Serie) leihen. Und wer im Juni ein Foto von seiner WildNight auf der Mountain Equipment facebook-Seite postet, bekommt als Dankeschön ein T-Shirt. Die Bilder mit den meisten Likes werden zusätzlich am Ende des Monats mit einem neuen Mountain Equipment Kunstfaser-Schlafsack belohnt.

Also, worauf wartet ihr noch? Raus mit Euch!
Mehr Informationen sowie alle teilnehmenden Händler und viele Tipps und Tricks rund ums Thema Biwakieren findet ihr in Kürze hier: www.mountain-equipment.de