soap-box-derby-de soap-box-derby.de
Ausrüstung und Produkte

Das passende Zubehör für eine Fahrradtour - sicher und trendbewusst unterwegs

18. Mai 2011   |   Autor/ in:


Eine Fahrradtour im Grünen ist ein tolles Erlebnis für Jung und Alt. Sicherlich erinnert sich der ein oder andere von euch sich immer noch gerne an die guten alten Zeiten, in denen man mit Eltern und Geschwistern durch Wiesen und Wälder geradelt ist. Damals fühlte man sich auf dem Fahrrad so frei und ungebunden. Schließlich gab es noch keine Regeln bezüglich der Fahrradkleidung. Am liebsten trugen viele damals ein neonfarbenes Oberteil mit Schulterpolstern und eine passende bunte Leggins dazu. Mit den alten Espadrilles als Schuhwerk war man beim Fahrrad fahren durchaus eine auffällige Persönlichkeit.

Inzwischen sind einige vielleicht selbst Mutter oder Vater  geworden und fahren nun mit der eigenen Familie liebend gerne Rad. Jedoch hat sich mittlerweile so einiges verändert. Ohne Fahrradhelm sieht man kaum noch einen Radfahrer, egal ob dieser mitten in der Stadt oder eher außerhalb unterwegs ist. Eine offizielle Helmpflicht wurde bisher in Deutschland noch nicht eingeführt, aber seit Anfang der 1990-er ist er fester Bestandteil eines Fahrrads, ohne den auch du dir bestimmt kein Fahrrad Zubehör mehr vorstellen kannst.

Falls du gerade auf der Suche nach passenden Fahrradhelmen für dich selbst, deinen Mann oder die Kinder bist, solltest du dir die Angebote im Internet anschauen. Wahrscheinlich wirst du erst überrascht sein, wie stark sich die Helme voneinander unterscheiden können. Der Mikroschalen-Helm kommt dir sicher bekannt vor. Schließlich handelt es sich dabei um die Art von Helm, die du bestimmt schon mehrmals bei den Radsportlern im Fernsehen gesehen hast. Die Helm-Modelle gibt es in allen möglichen Farben, so dass es kein Problem darstellt, für die Tochter ein passendes Modell in Pink und für den Sohnemann eines in Blau zu ergattern. Selbstverständlich ist es auch möglich einen mehrfarbigen Helm zu bestellen, wem das lieber ist. Die Hauptsache ist, dass sämtliche Mitglieder der Familie beim Fahrrad fahren eine Kopfschutz tragen. Schließlich sollen Verletzungen im Fall eines Sturzes vermieden werden. Abgesehen vom Kopf wird auch das Kinn durch den angebrachten Riemen geschützt. Die Lüftungsöffnungen sind praktisch bei Fahrradtouren in den heißen Sommermonaten und verhindern allzu starke Schweißausbrüche. Falls du zu den Downhill-Liebhabern gehörst, kannst du natürlich auch einen Hartschalen-Helm tragen. Dieser ist besonders geeignet für jene Sportart, sollte aufgrund seines hohen Gewichts aber nur von Erwachsenen getragen werden.

Der Überzug eines solchen Mikroschalen-Helms besteht aus Kunststoff und ist nicht gerade dick, was sicherlich ebenfalls im Interesse jedes Radfahrers liegt. Ein Fahrradhelm soll schließlich keine Belastung sein, sondern hauptsächlich dem Schutz eines Radfahrers dienen. Und eine Belastung nimmt jedem Radler verständlicherweise den Spaß an der Tour.

Ein Fahrradhelm ist bei weitem nicht der einzige Bestandteil einer Fahrradkleidung. In jedem Fahrradshop findest du auch weitere Utensilien, die für dich und deine Familie von Nutzen sein könnten. Ellbogen- und Knieschützer sind bestimmt sinnvoll, denn gerade Kinder verletzen sich nicht selten beim Sturz vom Fahrrad an genau diesen Körperteilen. Ein schönes Fahrradtrikot schützt vor allem Rücken und Wirbelsäule vor Unannehmlichkeiten, welche durch ungünstige Witterungsbedingungen entstehen.


Tags/Schlagwörter:


Anzeige