soap-box-derby-de soap-box-derby.de
Reisen

Dem Frost trotzen - Winterurlaub im Wohnwagen

8. März 2010   |   Autor/ in:


Immer mehr begeisterte Camper wollen auch in der kalten Jahreszeit nicht auf einen Urlaub in ihrem Wohnmobil verzichten. Einmal begeisterter Camper, möchte man die Zeit am liebsten ganz jährlich in der Natur verbringen. Denn auch der Winter reizt mit seinen verschneiten Schönheiten. Der Trend zum Dauercamper äußert sich vor allem in der wachsenden Anzahl an Wintercampingplätzen. Bereits über 1000 Plätze in Deutschland verzichten auf die Schließung im Winter. Für Gäste, die über kein eigenes Wohnmobil verfügen, bieten einige Betreiber diese auch zum Mieten an. Vor allem aber mit dem eigenen Fahrzeug ist eine gute Vorbereitung notwendig. So können bösen Überraschungen vorgebeugt werden. Das Online-Portal auto.de informiert darüber, was beim Camping mit niedrigen Temperaturen zu beachten ist und gibt hilfreiche Tipps für einen kuscheligen Urlaub.

So gerüstet, können Sie das besondere Gefühl und den Charme des Wintercampings in vollen Zügen genießen.

Die meisten Wohnwagen haben eine Heizung an Bord und sind gut isoliert, so dass sie sich grundsätzlich für einen Winterurlaub eignen. Viele der Heizungsmodelle werden mit Gas betrieben. Je nach Länge des Urlaubs reichen die Standardflaschen mit elf Kilo Gas nicht aus. In der Regel werden jedoch auf den Campingplätzen Ersatzflaschen angeboten. Wer ins Ausland reist, muss darauf achten, dass für die Flasche oft ein Adapter gebraucht wird. Um den Verbrauch möglichst gering zu halten, gibt es einige Tricks. Am besten alle Fenster und die Windschutzscheibe mit Isoliermatten abdecken. Die Eingangstür, die oft Zugluft hineinlässt, sollte mit einem Wintervorhang versehen werden. Mit dem Gassparen darf es der Wintercamper jedoch auch nicht übertreiben, da sonst durch Frost die Gefahr besteht, dass die Wasserschläuche des Wohnmobils einfrieren.

Ebenfalls wichtig ist es, vor Reiseantritt das Wohnmobil auf seine Wintertauglichkeit zu prüfen. Funktionieren die Heizungsanlage und die Batterie?

Neben den Vorkehrungen am Wohnmobil selbst - wie das Montieren von Winterreifen - gehören wichtige Gegenstände in das Urlaubsgepäck. Nicht zu vergessen sind die Schneeketten, da man sich nicht darauf verlassen kann, dass alle Zufahrtsstraßen zum Urlaubsort geräumt sind. Es empfiehlt sich also auch, Schneeschaufel und Eiskratzer mitzunehmen. Desweiteren dürfen Türschlossenteiser und Frostschutzmittel für die Scheibenwischanlage, sowie ein Starthilfekabel nicht fehlen.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Einem schönen und gemütlichen Winterurlaub im Wohnmobil steht nichts im Wege, sofern die genannten Tipps und Tricks berücksichtigt werden. Ein erlebnisreicher und ausgefallener Trip ist es in jedem Fall. Sie haben ihr kleines Eigenheim dabei und verbringen schöne Tage in der Natur. Besonders für Kinder ist diese Art von Reisen immer wieder ein Highlight.


[Diesen Artikel hat Steffen und sein Team für Dich veröffentlicht.]


Tags/Schlagwörter »


Anzeige