soap-box-derby-de soap-box-derby.de
Beratung und Service, Seifenkisten

Die Seifenkistenräder - Eine Übersicht

22. November 2007   |   Autor/ in:


Die Seifenkistenräder - Eine Übersicht

Räder für deine Seifenkiste

Immer wieder wird nach Seifenkisten-Rädern gesucht und/oder es stellt sich die Frage nach der richtigen Wahl. Als Einstieg in meine kleine Serie stelle ich nun vier verschiedene Räder vor. Auf den ersten Blick schauen diese sehr ähnlich aus, dennoch gibt es deutliche Unterschiede. Diese Räder sind bzw. waren die “offiziellen” Räder für Seifenkistenrennen in Deutschland und finden zum Teil immer noch Verwendung bei Rennen des Deutschen Seifenkisten Derby e.V. (Organ und Dachverband). Alle Räder besitzen einen Lauffläche aus Vollgummi, sind also nicht Luftbereift.

Opel Rad: Seifenkisten Rad - Opel Dieses Rad wurde durch die Adam Opel AG in Rüsselsheim ausgeliefert. Es wurde bei allen Rennen unter der Schirmherrschaft von Opel zwischen 1950 bis 1971 bei Seifenkistenrennen verwendet. Eine beachtliche Zahl an solchen Rädern wurden über die Jahre hergestellt und an junge Rennfahrer ausgeliefert. Die Gummimischung stammte von der Phoenix Gummiwerke Hamburg-Harburg AG. Vereinzelt werden diese Räder heute bei Online-Auktionen angeboten und im sehr guten Zustand erzielen diese einen Verkaufspreis von über 100 EUR (für 4 Stück). Damaliger Verkaufspreis 20 - 25 DM. Selten werden heute Seifenkistenrennen mit Opel-Rädern ausgetragen denn verständlicher Weise sind viele in den Kellern verrostet oder aber auch bei Sammlern gelandet.

Schweizer Rad: Seifenkisten Rad - Schweizer Dieses löste das robuste, schwere Opel-Rad ab. Es ist wesentlich leichter gefertigt und wurde nur mit fest eingebauten, verschlossenen Kugellagern ausgeliefert. Es gibt zwei Arten der Lauffläche aus Vollgummi. Die erste Generation hatte eine ca. 1 cm breite Auflagefläche. Die zweite Generation war etwa doppelt so breit. Dieses Rad gab es zunächst in einer grauen, später in einer rosa Grundierung. Das Schweizer Rad wurde Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre verstärkt neben den verbleibenden Opel Radsätzen eingesetzt. Heute wird immer noch eine etwas abgewandelte Art tatsächlich vom Schweizer Seifenkistenverband (IG Lista Seifenkisten-Derby) verwendet.

DSKD Metall Rad: Seifenkisten Rad - DSKD Metall 1984 wurde eine neues eigenes Seifenkisten-Rad vom Deutschen Seifenkisten Derby e.V. eingeführt. Dieses ist für 132,50 EUR 166 EUR inkl. Kugellager erhältlich (Eine Preiserhöhung fand im Juli 2011 statt). In der Ur-Version wurde der Reifen grün später mit silberner Grundierung ausgeliefert. Hersteller ist die Firma Mefro. Bei diesem Rad wurde gerne das Vollgummi gegen eine etwas weichere Mischung (ca. 65-70 Shore A) ausgetauscht. Diese Methode war und ist bei DSKD Rennen natürlich nicht erlaubt und gehört in die Rubrik “Schmutzige Tricks - dirty tricks”. Diesem Thema werde ich mich aber zu einem späteren Zeitpunkt noch etwas genauer widmen. Vorab: Ist die Gummimischung weicher, wird die Seifenkiste auf jeden Fall schneller (ca. eine Sekunde auf 300 m Rennstrecke!). Wichtig ist aber das es sich um eine qualitativ hochwertige Gummimischung handelt.

DSKD Kunststoff Rad: Seifenkisten Rad - DSKD Kunststoff In den späten 90er Jahren wurden verstärkt Stimmen laut nach einem präzise gefertigten Seifenkisten Rad ohne gravierende Fertigungstolleranzen. Vorbild war unverkennbar ein Kunststoff Rad das in den USA vom All American Soap Box Derby eingesetzt wird. Das neuste DSKD Rad besteht aus zwei Kunststoffschalen und ist mit einer Hartgummi-Lauffläche versehen. Alle Teile lassen sich bei einer Beschädigung leicht austauschen. Verkaufspreis ohne Kugellager 79 EUR 85 EUR. Laufflächen gab/gibt es in schwarz, weiß und transparent. Diese Rad wird vermehrt in so genannten Räderpools eingesetzt und als neutrale Bereifung vor dem Rennen an die Fahrer verlost.

Räder für deine Seifenkiste

Vergleicht man diese vier Reifen untereinander so sind drei wesentliche Unterschiede zu nennen: Gewicht, Gummimischung und Kugellager. Zur Veranschaulichung eine Tabelle mit der Gewichtsangabe pro Rad (inkl. Kugellager - bei einem gemitteltem Gewicht pro Lager von 35 g)

Rad Typ Gewicht Durchmesser
Opel 2630 g 30,5 cm
Schweizer 1640 g 29,0 cm
DSKD Metall 1800 g 30,0 cm
DSKD Kunststoff 1170 g 30,0 cm

Seifenkisten Raeder - DraufsichtNun lässt sich sehr leicht erkennen das das neue Kunststoff Rad im Vergleich zu dem DSKD Metallrad um 630 g leichter ist. Bei vier Rädern pro Seifenkiste entspricht dies 2520 g Masse die nicht in Bewegung gebracht werden muss und auch nicht rotiert. Ein klarer Vorteil für die “Plastikbereifung”. Die physikalischen Größen hierfür sind: Trägheitsmoment und Rotationsenergie. Für eine genaue Beschreibung dieser Größen bitte bei Wikipedia nachlesen. Ergo: Ein leichteres Rad ist immer einem schwereren vorzuziehen, geht man davon aus das beide Räder gleich stabil und mit gleicher Vollgummibereifung ausgestattet sind.

Ab und an hört man immer wieder die Kunststoff-Räder seien deshalb “schneller” weil sie genauer gearbeitet/hergestellt wurden. Diese Aussage ist aber meiner Meinung nach nicht korrekt. Dies liegt vielmehr am Gewicht, wie wir ja weiter oben gelernt haben.

Einige Worte zu Kugellagern: Die DSKD Räder und teilweise auch die Opel Räder besitzen Lagerschalen für die Kugellagergröße 6002 (Außendurchmesser 32 mm, Innendurchmesser 15 mm, Breite 9 mm). Diese Kugellager gibt es günstig schon ab ca. 2 EUR, in besserer Qualität und aus deutscher Produktion auch deutlich teurer. Anmerkung: Kugellager werden mit unterschiedlicher Lagerluft angeboten. Unter Lagerluft versteht man das Maß, um das sich ein Lagerring gegenüber dem anderen in radialer Richtung oder in axialer Richtung von einer Grenzstellung in die andere verschieben lässt. Weicht ein Lager von der normalen Luft ab wird dieses mit den Nachsetzzeichen C1 bis C5 dargestellt wobei C1=Lagerluft kleiner als C2, C2=Lagerluft kleiner als Normal, C3=Lagerluft größer als Normal, C4=Lagerluft größer als C3 und C5=Lagerluft größer als C5 ist. Eine Empfehlung für die richtige Lagerluft kann ich nicht geben, dies sollte jeder selbst austesten, allerdings wird sehr häufig im Seifenkistensport C3 eingesetzt und ist sicherlich keine schlechte Wahl.


So das war der erste “Streich” und für meine Verhältnisse ein langer Artikel, ich denke aber das Thema ist es wert und eventuell hinterlässt der ein oder andere einen Kommentar. Positiv oder Negativ. Ich freue mich auf jeden Fall über jede Nachricht. Auch um zu Hören ob das Thema überhaupt von Interesse ist. Außerdem könnt ihr über eure eigenen Erfahrungen mit Seifenkistenrädern berichten.

Räder für deine Seifenkiste


[Diesen Artikel hat Steffen und sein Team für Dich veröffentlicht.]


Tags/Schlagwörter »


Anzeige

6 Kommentare »

  • hi

    super gemacht solche sachen sind immer wieder mal interessant zu lesen hoffe du schreibst demnächst merh dazu

  • Steffen sagt:

    Ich habe auf jeden Fall noch zwei Teile in Planung. Hierzu benötige ich aber noch etwas Zeit.
    Teil 2 beinhaltet, soweit schon mal, das Thema Luftbereifung und Kunststoff-Reifen aus den USA. In Teil 3 werden alternative Räder vorgestellt z.B. aus dem Bereich Inline Skating und Skateboarding.

  • [...] kühn seifenkiste dornach zwack Hinzugefügt vor >30 Tagen von zwackzwack, 1 Benutzer speichernDie Seifenkistenräder - Eine Übersicht - Teil 1 seifenkiste Hinzugefügt vor 13 Tagen von stefpa, 1 Benutzer speichern Was kann, hat und [...]

  • Gratzl H. sagt:

    Hallo,
    Wo gibt es Opel oder DSK Seifenkistenräder zu kaufen.
    Gruß Hermann

  • Steffen sagt:

    Opel Räder gibt es wenn man Glück hat bei ebay, Flohmarkt o.ä. und die DSKD Räder gibt es hier: dskd.org

  • Peter Beier sagt:

    Hallo,
    wo bekomme ich Seilrollen für das Lenkseil? Die Lenkung mit Textilseil durch Ösen ist recht schwergängig. Die wollte ich verbessern. Das Stahlseil läßt sich durch die Ösen auch nicht leichter bewegen.Oder habt ihr einen noch besseren Vorschlag?
    Freue mich über eine Antwort.
    Viele Grüße Peter