soap-box-derby-de soap-box-derby.de
Sportklettern

Nachlese - Highlive Bouldercup Telfs 2010

7. Oktober 2010   |   Autor/ in:


Nachlese - Highlive Bouldercup Telfs 2010

Die Telfer Boulderszene ermittelt ihre Meister.

Über 120 Boulderer und zahlreiche Zuschauer folgten am vergangenen Wochenende der Einladung der Highlive Adventure Group des OeAV Sektion Hohe Munde ins Sportzentrum Telfs. An der Weltcup-Kletterwand des Alpenvereins lieferten sich Groß und Klein zwei Tage lang spannende Wettkämpfe im Bouldern, Drytoolen und in einem High Jump Contest.
Auf der mehr als 100 qm großen, 4,5 Meter hohen Weltcupwand erwartete die Boulderer schon in der Qualifikation eine knifflige Komposition von insgesamt 12 Bouldern. Hier mussten sie ihr ganzes Können zeigen: Körperbeherrschung, Beweglichkeit, Klettertechnik, Ideenreichtum und Maximalkraft waren gefragt, um die Boulderprobleme des Schrauberteams um Bernie Ruech und Daniel “Dalton” Horvath zu lösen.
Während die Routensetzer im Eiltempo die Finalboulder schraubten, sorgten zwei Fun-Bewerbe für spannende Pausenüberbrückung. Beim „Dry Tooling Challenge“ mussten sich die Kletterer, nur mit ihren Armen an zwei Eispickel „baumelnd“ - an beweglichen Holzblöcke bis an den höchsten Punkt hochziehen. Beim anschließenden High Jump Contest ging es darum, den höchsten „Springer“ im K.O.-System zu ermitteln.
Insgesamt 9 Damen und 12 Herren qualifizierten sich für das Finale. Nach 22 Uhr schließlich standen die „Boulder Queen“ und der „Boulder King“ 2010 fest. Bei den Damen setzte sich Julia Pinggera vor Sabine Knabl und Isabelle Kölle durch. Bei den Herren gewann der souveräne Nicky de Leeuw, ein in Innsbruck studierender Niederländer, vor Christian Feistmantl und Martin Nigsch. In der “Liga der außergewöhnlichen Gentlemen” siegte Markus Eberl vor Lokalmatatdor und AustriAlpin-Mitglied Bernhard Hangl. Sieger und Teilnehmer wurden mit zahlreichen Sachpreisen belohnt.

highlive-bouldercup-telfs-2010
„Ziel unserer Veranstaltung war, einen Treffpunkt für die regionale Kletter- und Boulderszene zu schaffen, wo ein Austausch von Erfahrungen, Neuheiten und erbrachten Leistungen stattfinden kann. Gleichzeitig wollten wir den Boulderern die Chance auf einen direkten Leistungsvergleich untereinander verschaffen, wobei der Spaß im Mittelpunkt stehen sollte. Dieses Ziel haben wir mehr als erreicht, unser Einsatz hat sich gelohnt“ , zeigt sich der Cheforganisator Christoph Waldhart zufrieden.

Ergebnisse Damen

  1. Julia Pinggera
  2. Sabine Knabl
  3. Isabelle Kölle
  4. Patricia Schanne
  5. Cindy Steinacher

Ergebnisse Herren

  1. Nicky de Leeuw
  2. Christian Feistmantl
  3. Martin Nigsch
  4. Lukas Schnöller
  5. Konstantin Wagner

Der Event am 2. und 3. Oktober wurde von AustriAlpin unterstützt.

Quelle: PM AustriAlpin


[Diesen Artikel hat Steffen und sein Team für Dich veröffentlicht.]


Tags/Schlagwörter »


Anzeige