soap-box-derby-de soap-box-derby.de
Aktuell

Quechua 2 Seconds - blitzschnell ein Dach über dem Kopf

22. April 2016   |   Autor/ in:


Quechua 2 Seconds Easy Fresh&Black Wurfzelt

Das 2 Seconds Easy Fresh&Black ist Bestandteil der Fresh & Black-Reihe von Quechua. Es ist ein Wurfzelt und macht langwieriges Aufstellen unnötig. Es ist ein geräumiges 2-Personenzelt, welches wasserdicht und zugleich gut belüftet ist. Richtig befestigt hält das Zelt auch Windstärken bis zu 50km/h aus. Wurfzelte haben bei Decathlon Tradition, werden ständig weiterentwickelt und genießen ein hohes Maß an Anerkennung bei Bergsportlern und Campingfreunden. Die Fresh & Black-Kollektion geht nun wieder einen Schritt nach vorn. Hitzestau und schweißgebadetes Aufwachen in den Morgenstunden sind Geschichte. Fresh steht für die helle reflektierende Außenhaut. Die spezielle Beschichtung lässt keine Wärme ins Innere. Black steht für patentiertes Material, welches keine Sonnenstrahlen hinein lässt und somit für Dunkelheit im Zelt sorgt. Bei voller Sonneneinstrahlung kann das zu einem Temperaturunterschied von bis zu 17°C zwischen Innen- und Außenbereich führen. Das 2 Seconds ist schnell zusammengepackt und als flache Scheibe einfach verstaut. Das Preis-Leistung-Verhältnis ist nahezu unschlagbar. Für eine Investition im unteren Preissegment bekommt man ein Zelt mit innovativen Besonderheiten vom französischen Hersteller für preisgünstige Sport- und Outdoorartikel.

Über Decathlon

Vitalität, einer der großgeschriebenen Werte von Decathlon, treibt nicht nur die Mitarbeiter des Unternehmens an. Sie soll sich vielmehr über die durchdachten Produkte auf deren Käufer übertragen und somit für mehr Spaß an Bewegung bzw. Aktivitäten sorgen.

Mitte 1976 eröffnete Michel Leclercq im französischen Lille sein erstes Sportgeschäft. Anfänglich auf den Vertrieb anderer Marken beschränkt, begann Decathlon 1986, eigene Fabrikate herzustellen und zu verkaufen. Kurz darauf expandierte das Unternehmen erstmals auf den nichtfranzösischen Markt und eröffnete in Dortmund sein erstes Geschäft auf deutschem Boden. Die Leitung der Firma obliegt noch immer einem Familienmitglied. Der älteste Sohn Leclercqs, Olivier, lenkt nun die Geschicke von Decathlon. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen weltweit ungefähr 70.000 Mitarbeiter und hat Filialen in 20 Ländern. Die Idee Leclercqs, eigene Marken zu vertreiben, hat sich indessen auf 21 sogenannte Passion Brands ausgeweitet. Jede Eigenmarke steht für ein bestimmtes Feld bzw. eine Sportart. Die Marke für den Bergsport lautet Quechua. Das Wort steht für eine Sprache im Bereich der südamerikanischen Anden. Treffender hätte man die Marke nicht nennen können.


[Diesen Artikel hat Steffen und sein Team für Dich veröffentlicht.]


Tags/Schlagwörter »


Anzeige