soap-box-derby-de soap-box-derby.de
Slackline

Spiegel TV entdeckt Slacklinen

23. August 2008   |   Autor/ in:


Ich habe gerade auf Spiegel online den Spiegel TV Slackline (2:57 min.) Beitrag entdeckt. Berichtet wird u.a. über die Berliner Slackline Szene inkl. Interview eines Slackliners und seine Meinung über die “vereinigende” Eigenschaft des Slacklinens zwischen unterschiedlichen Nationalitäten und Sportarten wie z.B. Skater, Mountain Biker, Freeclimber, Longboarder oder Kiter. Er spricht von “einem Band das Menschen verbindet”. Na Ja. Sehr optimistisch. Denn die Szene ist so klein, und die Spielarten des Slacklinens so unterschiedlich das es doch nur wenige Menschen “verbindet”. Außerdem steht man doch eher alleine auf der Leine und versucht seine Körperspannung aufzubauen, da bleibt zu nächst mal kein Raum für weitere Kontakte… Hier geht es zu dem Video.


[Diesen Artikel hat Steffen und sein Team für Dich veröffentlicht.]


Tags/Schlagwörter »


    Anzeige

    3 Kommentare »

    • Robert sagt:

      Sag tust du überhaupt slacklinen? Schick doch mal n Link zu nem Bild oder Video. Wir von Gibbon haben sowas von viele wundervolle Leute durch das Slacklinen kennengelernt, dass wir die Line zum Spaß auch the “Dating Line” nennen. Vielleicht machst du was falsch? Wenn Du willst bieten wir ganz unverbindlich Dir gerne mal einen: wie treffe ich Leute durchs Slacklinen Kurs an ;o)
      Lieben Gruß,

      Robert
      Geschäftsführer Gibbon Slacklines

    • Steffen sagt:

      Na klar Robert. Soweit es die Zeit erlaubt stehe ich auch ab und zu auf der Slackline - und man lernt auch neue Leute dadurch kennen - viele sind neugierig und interessiert - aber von einem “Band das Menschen verbindet” zu reden find ich doch etwas hoch gegriffen…

    • Nadja sagt:

      Servus Steffen,
      warum findest Du das hoch gegriffen? Ist es nicht bei den meisten Sportarten so, dass sie Menschen verbinden. Sobald die Menschen ein gemeinsames Interesse haben, das ihnen Spaß macht und das sie mit Leidenschaft betreiben, sind die Nationalität oder sonstige Unterschriede unwichtig (was sie eigentlich sowiso immer sein sollten!)
      Und mit dem Slacklinen funktioniert das noch besser, da es ein Sport ist, der ein sehr breites Publikum anspricht. Ob Kids, Jugendliche, “Mittelalter” oder auch ältere Menschen. Man ist an keinen Ort gebunden und fast jedem, der es ausprobiert, macht es einen riesen Spaß. Die Leute kommen, wenn sie jemanden slacklinen sehen und wollen es auch ausprobieren. So kommt Band, das Menschen verbindet schon passend! Und ein bisschen poesie schadet nicht! :)