Deutschland

12 Millionen Menschen treiben mehrmals wöchentlich Sport

Rhein-Main-Gebiet

5,7 Millionen Einwohner leben in der Metropolregion

Fitness- und Gesundheits-Anlagen

4,8 Milliarden EURO Umsatz p.a.

Schlagwörter

oder auch tagging genannt.

Schlagwort-Archiv

Wandern auf dem Rheinsteig

Wandern ist beliebt bei Jung und Alt und wir stellen in diesem Artikel den Rheinsteig Fernwanderweg vor.

Der Rheinsteig verläuft von Bonn über Koblenz nach Wiesbaden. Dieser erstreckt sich gut aufgeschlossen, übersichtlich beschildert und dennoch naturnah mit schmalen Steigen auf der rechten Rheinseite auf einer Gesamtlänge von ca. 320 km. Er bietet vom sportlich anspruchsvollen Soft-Adventure übers gemütliche Genuss-Wandern entlang der Rheintal-Weinberge bis hin zur kulturellen Bereicherung alles was das Herz begehrt. Stille Wälder des Siebengebirge laden zum Verweilen und Träumen ein. Spektakuläre Aussichtspunkte verzaubern mit atemberaubenden Ausblicken. Die einzigartige Naturlandschaft des mittleren Rheintals lädt förmlich dazu ein, immer wieder zu kommen und durch neue Teilstrecken des Rheinsteigs zu wandern. Gut markierte Zuwege zu dem Hauptweg gibt es von den Anlegestellen der Rheinschifffahrt sowie den Bahnhöfen der angrenzenden Gemeinden.

Ordentlich eingegangenes festes Schuhwerk ist auch auf dem Rheinsteig wie bei allen Wanderungen Voraussetzung, wenn man sich nicht mit Blasen und schmerzenden Füßen von den Genüssen der Aussicht ablenken lassen will. Das Mittragen von dicken Schlafsäcken und Zelten ist nicht notwendig, außer man möchte campen, um sich dem „Natur pur“ Erlebnis auszusetzen. Vor allem auf der Königsetappe von St. Goarshausen bis Kaub kommen Sportbegeisterte, die das Abenteuer Natur hautnah erleben wollen, voll auf ihre Kosten. Traumhafte Ausblicke auf schroffige Felsformationen entlang des Flusslaufs und romantische Burgen – immerhin liegen auf dem Weg von Bingen nach Koblenz insgesamt 40 Burgen und Festungen – geben Zeugnis vom landschaftlichen und kulturellen Reichtum entlang des Rheinsteigs. Dieser Abschnitt gehört zu dem UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Der Rheinsteig ist übers ganze Jahr begehbar, denn wie jeder erfahrene Wanderer weiß, gibt es kein falsches Wetter, sondern nur die falsche Outdoorbekleidung Der Kontrast zwischen dem Erlebnis einer erfrischend weißen Schneelandschaft und einem Glas Glühwein am Ende des Tages ist nicht zu verachten. Werden die vom wandern müden Glieder dann bei einem entspannenden Bad in den Mineralquellen und wohligen Heilbädern entlang des Steiges verwöhnt, ist der siebte Himmel nah.Weiterlesen

Wandern – die Rückbesinnung

Weiter – Schneller – Höher. Verfolgt man die Pressemeldungen der letzten Tage so scheint es dass die Extremsportler aus dem Bereich Höhenbergsteigen sich nur so mit neuen Rekorden übertreffen wollen. Egal ob Gerlinde Kaltenbrunner mit der geplanten K2 Besteigung, der selbsternannte Skyrunner Christian Stangl. Er möchte mit einem spektakulären Bergsprint ebenfalls den Gipfel des K2 erreichen oder Benedikt Böhm und Sebastian Haag die mit einer Speed Begehung innerhalb von 18 Stunden auf den Broad Peak (8.051m) wollen.

Da frage ich mich (und die Leser hoffentlich auch) was das mit mir/uns zu tun hat und wieso das Ganze? Das WIESO kann ich nicht beantworten, hier sollten die Sportler selbst zu Wort kommen. Die erste Frage zu beantworten fällt schon leichter. Was hat das mit mir zu tun?

Antwort: Wenig. Außer staunen und wundern über die Höchstleistungen bleibt es mir ein Rätsel wie und zu welchem Zweck solche Expeditionen zustande kommen. Da liegt mir das Wandern, so wie vielen anderen naturverbundenen Menschen doch sehr viel näher. Ob ein ausgedehnter Spaziergang, die Wanderung am Sonntagnachmittag durch den Taunus oder Pfälzer Wald, die mehrtägige Bergwanderung in den Alpen – bei all diesen Formen kann ich Abschalten, Gedanken und die Arbeit ruhen lassen und mich vollkommen auf die Natur einlassen. Mein Körper wird gestärkt und mein Geist gewinnt Schritt für Schritt an Klarheit. Für mich eine der besten Übungen um mich auf die Herausforderungen des Alltags vorzubereiten.

Dieser Beitrag wurde durch die Blogparade: Wandern – ein Stück Freiheit zurückerobern? inspiriert.

Diskussion: Was macht das Wandern für dich so attraktiv?