Deutschland

12 Millionen Menschen treiben mehrmals wöchentlich Sport

Rhein-Main-Gebiet

5,7 Millionen Einwohner leben in der Metropolregion

Fitness- und Gesundheits-Anlagen

4,8 Milliarden EURO Umsatz p.a.

Schlagwörter

oder auch tagging genannt.

Schlagwort-Archiv

Urlaub mit dem Skiverkäufer

Kühtai © K2

Käufer von K2-Ski können sich dieses Jahr auf eine besondere Aktion freuen: wer seinen Skiverkäufer kompetent bzw. sympathisch fand und sich auf der Website k2.sellarace.com einträgt, kann eine Woche Skiurlaub mit dem Verkäufer in den USA gewinnen.

Das Gewinnspiel für Händler und Endverbraucher wurde vom Online-Schulungsspezialisten sportsella in Zusammenarbeit mit K2 initiiert. Dafür wurde eigens die Plattform k2.sellarace.com für Verkäufer und Kunden ins Leben gerufen.

Mitspielen ist einfach

Käufer von K2-Skis können auf dieser Plattform an der Verlosung teilnehmen. Dazu erhalten Sie beim Skikauf einen „QR-Code“: mit dem Smartphone gescannt, leitet er den User automatisch zur Seite des Gewinnspiels. Auch ohne Smartphone kann der Käufer selbstverständlich mitspielen: im Handel erhält er von teilnehmenden Fachgeschäften das entsprechende Informationsmaterial samt Internetadresse.

Auf k2.sellarace.com kann der Skikäufer bis Ende Januar ´12 seine persönlichen Daten, das Modell des gekauften Skis und den Verkaufspreis angeben. Schließlich trägt er noch den Namen des Verkäufers ein und bewertet seine Beratungsleistung und mit ein wenig Glück fliegen die beiden zusammen ins K2 Kamp am Steven’s Pass bei Seattle (10.-15. April 2012).

Exklusives K2-Event im „Kamp“

Steven’s Pass ist ein populäres Skigebiet der USA (im Staat Washington) mit mehr als 4.000 m2 Fläche und fünf Skiliften. Von 10.-15. April steigt hier das K2 Kamp anlässlich des 50. Geburtstages des Unternehmens. Eine Woche lang ist das Skigebiet für die Öffentlichkeit gesperrt und steht den Mitarbeitern und Freunden von K2 zur Verfügung.

Ein Skierlebnis der besonderen Art, denn nicht nur fallen die Warteschlangen am Lift aus und das Après Ski wird zum K2-Partyevent; es ist auch ein Urlaub mit einem neuen gutem Freund – dem Skiverkäufer Deines Vertrauens.

Alle Infos für Endverbraucher: k2.sellarace.com

Alle Infos für Verkäufer: k2. sellarace.org

Über sportsella

sportsella.com ist das einzig unabhängige, markenübergreifende Verkaufstrainingsportal für Sportartikelverkäufer im deutschsprachigen Internet. Das Unternehmen bietet Verkäufern des Sportfachhandels ein unterstützendes Werkzeug für beratungsintensive Sportartikel, getreu nach der Devise: jeder Sportler braucht perfektes Training, den optimalen Trainer/Berater und die besten Werkzeuge, um erfolgreich zu sein. www.sportsella.com richtet sich an Berufsstarter, Quereinsteiger und Profis gleichermaßen. Die Trainings sind kostenlos – und mit etwas Glück gibt es wertvolle Preise zu gewinnen.

sellarace.com ist ein Division von sportsella.com.

[via Pressemitteilung sportsella] [Foto © K2]

K2 Gipfelfoto Gerlinde Kaltenbrunner

Darauf haben wir gewartet. Das Gipfelfoto von Gerlinde Kaltenbrunner auf dem K2.

Update 1: Wir hatten an dieser Stelle das Gipfelfoto. Aber nun hat uns folgende Nachricht erreicht:

GENEHMIGUNG ZUR VERWENDUNG: Dieses Bild kann entweder heruntergeladen werden oder zur einmaligen Promotion der K2/National Geographic Expedition von Gerlinde Kaltenbrunner oder was mit dieser Expedition in Verbindung steht, benutzt werden. Das Bild darf weder kopiert, verteilt oder archiviert werden. Die Weitergabe, der Verkauf oder Wiederverkauf des Bildes ist ebenfalls nicht gestattet.

BILDLEGENDE UND BILDNACHWEIS: Alle Bilder müssen das Copyright Logo und den Namen des jeweiligen Fotografen tragen (wie hier in der Metadata angezeigt). Außerdem muss die Bildunterschrift auf die NG 2011 Gerlinde Kaltenbrunner K2 Expedition hinweisen.  Für alle Bilder, die ohne richtiges Copyright Logo, relevanten Bildnachweis oder Bildunterschrift, mit Hinweis auf die NG 2011 Gerlinde Kaltenbrunner K2 Expedition, muss eine Lizenzgebühr bezahlt werden.

Photograph © Maxut Zhumayev/National Geographic

Die österreichische Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner ist überglücklich, den Gipfel des K2 erreicht zu haben. Mit dieser Leistung wurde sie zur ersten Frau, die alle 14 8,000er ohne die Verwendung von zusätzlichem Sauerstoff erreicht hat.

Da für mich eine solche Regelung nicht verständlich ist – was bedeutet denn „Das Bild darf weder kopiert, verteilt oder archiviert werden“ ?? Ich verzichte somit auf eine Veröffentlichung, denn eine Archivierung findet in der WordPress-Datenbank automatisch statt. Schade, aber die Expedition muss scheinbar noch ordentlich vermarktet werden und hierzu gehören auch die Fotos. Da kann ich nur den Kopf schütteln – was soll ein Gipfelfoto im eMail Posteingang… anschauen und hinterher löschen? Vielleicht sollte man besser an digitale Signaturen und Wasserzeichen denken statt unverständliche Nutzungsbedingungen zu erlassen.

Geben und Nehmen (dachte ich) wäre das Motto. Ich gebe ein Gipfelbild und erhalte dafür einen Eintrag auf einem (wenn auch kleinen) Web-Magazin. Ohne Medien Online/Offline, Zeitungen, Blogs, Magazinen usw. lässt sich keine 8000er Expedition heute vermarkten und letztendlich auch nicht finanzieren. Die Aufmerksamkeit solcher Unternehmungen müssen doch breit gestreut werden sonst wäre dies das Ende – ohne nutzbares Bildmaterial undenkbar. Aber wem sage ich das…?

Weitere Infos zur Expedition auf http://www.nationalgeographic.de/die-welt-von-ng/special/gerlinde-kaltenbrunner-expedition-zum-k2

Update 2: Wir dürfen das Bild verwenden. Nun denn…

Die österreichische Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner ist überglücklich, den Gipfel des K2 erreicht zu haben. Mit dieser Leistung wurde sie zur ersten Frau, die alle 14 8,000er ohne die Verwendung von zusätzlichem Sauerstoff erreicht hat. - Photograph © Maxut Zhumayev/National Geographic - NG 2011 Gerlinde Kaltenbrunner K2 Expedition

Gerlinde Kaltenbrunner Interview

Schade. Nun ist mir Spiegel online zuvor gekommen… Gerlinde Kaltenbrunner bereitet sich gerade auf ihren 13. 8000er, dem K2 vor. Gemeinsam mit David Göttler wird sie nächste Woche nach Islamabad, Pakistan fliegen um die K2 Besteigung vorzubereiten. Dies wird ihr zweiter Versuch sein, nach dem sie 2007 am K2 auf 8200 m umkehren musste. Wir drücken ihr und dem Team die Daumen und hoffen das Kaltenbrunner frei von jeglichem Druck den K2 bezwingen kann und gesund zurückkehrt.Weiterlesen