Deutschland

12 Millionen Menschen treiben mehrmals wöchentlich Sport

Rhein-Main-Gebiet

5,7 Millionen Einwohner leben in der Metropolregion

Fitness- und Gesundheits-Anlagen

4,8 Milliarden EURO Umsatz p.a.

Schlagwörter

oder auch tagging genannt.

Schlagwort-Archiv

Berglexikon nach Gebirgen

Alpen

Die Alpen gelten als das höchste Gebirge Europas, das 9 verschiedene Länder berührt.
Als höchster Berg gilt hier der Mont Blanc. An zweiter Stelle steht die Dufourspitze in den Walliser Alpen. Den dritten Rang belegt der Nordend in den Walliser Alpen (im Monte-Rosa-Massiv). Die Gipfelhöhen in den westlichen Gebirgsstöcken liegen meist zwischen 3.000 und 4.300 Metern über dem Meeresspiegel, in den Ostalpen sind die Berge etwas niedriger. 128 Berge der Alpen sind Viertausender.

  • Mont Blanc – 4.807 m – Erstbesteiger: Jacques Balmat, Michel-Gabriel Paccard
  • Dufourspitze – 4.634 m – Erstbesteiger: R. und W. Pendlebury, C. Taylor, F. Imseng, G.Spechtenhauser, G.Oberto
  • Nordend – 4.609 m – Erstbesteiger: T.und E.Buxton, J.Cowell, M.Payot

Himalaya

Der Himalaya ist das größte Gebirgssystem, in dem 10 der höchsten Berge der Welt zu finden sind. Den 1. Platz nimmt der Mount Everest ein. An zweiter Stelle steht der Kangchendzönga, der unter den höchsten Bergen der Welt Platz 3 einnimmt. Den dritten Rang belegt der Lhotse, übersetzt die „Südspitze“.

  • Mount Everest – 8.850 m – Erstbesteiger: Edmund Hillary, Tenzing Norgay
  • Kangchendzönga – 8.607 m – Erstbesteiger: Achille Compagnoni, Lino Lacadelli
  • Lhotse – 8.516 m – Erstbesteiger: Fritz Luchsinger, Ernst Reiss

Karakorum

Das Karakorum Gebirge in Zentralasien und umfasst mit dem K2 den zweithöchsten Berg der Erde. Es befindet sich zwischen dem Kunlun Shan im Osten, dem Himalaya im Süden, dem Pamir im Nordwesten, dem Hunzatal und dem Hindukusch im Westen.

  • K2 – 8.611 m – Erstbesteiger: Achille Compagnoni, Lino Lacedelli
  • Hidden Peak – 8.080 – Erstbesteiger: Peter K. Schoening, Andrew J. Kauffman
  • Broad Peak – 8.051 – Hermann Buhl, Kurt Diemberger, Marcus Schmuck, Fritz WinterstellerWeiterlesen

Berglexikon – Die 8000er

Es gibt insgesamt 14 Berge, deren Höhe die 8.000 m übersteigt. Alle diese Berge befinden sich auf dem asiatischen Kontinent, entweder im Himalaya oder im angrenzenden Gebirge Karakorum. Der höchste Berg der Welt ist der Mount Everest.
Der Mount Everest (8.850 m), befindet sich im Himalaya zwischen Nepal und China (Tibet) und wurde 1953 vom Süden her bestiegen. Erstbesteiger: Edmund Hillary, Tenzing Norgay
Der zweithöchste Berg, der sich im Gebirge Karakorum in Pakistan befindet, ist der K2 (8.614 m), auch Chogori oder Mt. Godwin Austen genannt. Erstbesteiger: Achille Compagnoni, Lino Lacadelli (1954).
Den dritten Platz in der Reihe der 8000er belegt der Berg Kangchendzönga (8.586 m)i m Himalaya. Dieser Berg befindet sich zwischen Nepal und Indien und er ist der Berg, der sich im Himalaya-Gebirge am östlichsten befindet. Erstbesteiger: George Band, Joe Brown

Die Berge in absteigender Reihenfolge und mit Angabe der Ersbesteigung:

  • Mount Everest 8850m, 29.05.1953
  • K2 8.614 m, 31.07.1954
  • Kangchendzönga 8.586 m, 25.05.1955
  • Lhotse 8516 m, 18.05.1956
  • Makalu 8463 m, 15.05.1955
  • Cho Oyu 8201 m, Nepal 19.10.1954
  • Dhaulagiri I 8167 m, 13.05.1960
  • Manaslu 8163 m, 09.05.1956
  • Nanga Parbat 8126 m, 03.07.1953
  • Annapurna 8091 m, 03.06.1950
  • Hidden Peak (Gasherbrum I) 8068 m, 05.07.1958
  • Broad Peak 8047 m, 09.06.1957
  • Gasherbrum II 8035 m, 07.07.1956
  • Shisha Pangma 8012 m, 02.05.1964