Deutschland

12 Millionen Menschen treiben mehrmals wöchentlich Sport

Rhein-Main-Gebiet

5,7 Millionen Einwohner leben in der Metropolregion

Fitness- und Gesundheits-Anlagen

4,8 Milliarden EURO Umsatz p.a.

Schlagwörter

oder auch tagging genannt.

Schlagwort-Archiv

Überprüfung aller PETZL SCORPIO-Verbindungsmittel für Klettersteige

Petzl hat nun den Aufruf für die Scorpio Klettersteigsets ausgeweitet. Betroffen sind nun auch alle Scorpio Verbindungsmittel.  Wir haben alle Kunden die solche Sets gekauft haben informiert und den Verkauf bis zur Überprüfung eingestellt.

Weitere Informationen von PETZL

Wenn sie ein SCORPIO-Verbindungsmittel für Klettersteige besitzen, fordern wir sie auf:

  • die Benutzung unverzüglich einzustellen!
  • sich mit uns in Verbindung zu setzen:
  1. über den Petzl-Vertrieb in ihrem Land  08821-9323 0 (Krah GmbH)
  2. oder über Email: inspection.scorpio@petzl.fr
  3. oder über die Nummer + 33 (0)4 56 58 22 60

Hintergrund

In Folge eines Unfalles, der sich am 5. Mai 2011 an einem lettersteig an der Bastille (Grenoble, Frankreich) ereignet hatte, wurde von uns als Vorsichtsmaßnahme am 13.5.2011 ein erster Aufruf zur Überprüfung der Petzl SCORPIO Verbindungsmittel (L60 und L60 CK) bis zum Fertigungsmonat März 2005 veröffentlicht. Informationen und Analysen zeigten jedoch, dass der Fertigungsprozess der Aufreißfalldämpfer einen Schwachpunkt aufweist, der den Fehler (nicht vorhandene Sicherheitsnaht), der den Unfall verursacht hat, erklären könnte.

Als Konsequenz dessen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit des Auftretens dieses Fehlers sehr gering ist, hat Petzl folgende Entscheidungen getroffen:

  1. Vorübergehend die Produktion aller Verbindungsmittel mit Aufreißfalldämpfer einzustellen.
  2. Vorübergehend den Verkauf der SCORPIO und ABSORBICA Verbindungsmittel mit Falldämpfer einzustellen, um die Lagerbestände zu überprüfen.
  3. Erweiterung des Aufrufs vom 13.5.2011 auf alle SCORPIO Verbindungsmittel für Klettersteige, die bis heute verkauft wurden >> weitere Informationen
  4. Eine sofortige Sicherheitswarnung für alle Petzl ABSORBICA Falldämpfer herauszugeben, mit dem Aufruf diese Produkte nach der außerordentlichen Prüfroutine für PSA sofort zu prüfen

>> weitere Informationen zur Sicherheitswarnung
>> weitere Informatinen zum Vorgehen der PSA Überprüfung bei ABSORBICA Falldämpfern(deutsche Version folgt)

Weitere aktuelle Informationen und eine offizielle Erklärung erhalten sie auf der Petzl Website

Bitte überprüfen sie die Petzl Website während der nächsten Tage regelmäßig, um die neuesten Informationen bezüglich dieser Sicherheitswarnung zu erhalten.

Wir sind uns der Umstände bewusst, die wir durch diese Aktionen verursachen, und bitten Sie hierfür um Entschuldigung. Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns oberste Priorität. Petzl wird die Produktion der SCORPIOs und ABSORBICAs erst wieder aufnehmen, wenn dieser Schwachpunkt durch die ergriffenen Maßnahmen vollständig beseitigt ist. [Quelle:  http://www.petzl.de/sport_news-1594.html]

Aufruf zur Überprüfung: Petzl Klettersteigset Scorpio L60 und L60 CK

Aufruf zur Überprüfung: Verbindungsmittel SCORPIO L60 und L60 CK für Klettersteige.
Betrifft alle vor dem 4. März 2005 hergestellten Produkte mit Seriennummer 02150 bis 05062. Weitere Informationen unter http://www.petzl.com/files/fckfiles/image/news/sport/produits/scorpio/SCORPIO-DE.pdf Die Benutzung ist unverzüglich einzustellen.

Am Donnerstag, den 5. Mai 2011 ist ein junger Mann im Klettersteig der Bastille (Grenoble, Frankreich) verunfallt. Die Ursache dieses Unfalls ist möglicherweise ein Fabrikationsfehler eines Scorpio-Verbindungsmittels von Petzl (es handelt sich um eine bis  März 2005 hergestellte Version). Bei dem Fehler handelt es sich um eine fehlende Sicherheitsnaht an der Verbindungsstelle mit der Ankerstichschlaufe.

Petzl TIKKA² Contest

Die Petzl TIKKA Stirnlampen selbst sind eine Klasse für sich. Nun hat Petzl diese weiter verbessert und anlässlich der weltweiten Einführung der TIKKA² – Stirnlampenserie organisiert Petzl den Video- und Fotowettbewerb mit dem Thema: „The Power of Light“.

Der Wettbewerb steht allen Foto- und Filmemachern auf der ganzen Welt offen. Eine Jury aus Fachleuten und der Öffentlichkeit wählt das beste Foto und Video aus. Der Hauptpreis für das beste Video und Foto ist… das Gewicht des Gewinners in Petzl Produkten!

Die Wettbewerbsregeln, Tipps und Tricks von der Jury sowie Informationen zur Registrierung finden die Teilnehmer unter www.tikka2.com. Die Fotos und Videos können vom 1. November bis zum 31. Dezember 2009 eingereicht werden. Hier geht’s zum TIKKA² Contest Video

(Quelle: Krah GmbH – Newsletter)

PETZL – Millau Natural Games

Infinity Lane is a something new we thought up for the 2009 Millau Natural Games.
The two Ultimate Routes, located at the Cathédrale in the Gorges de la Jonte (Aveyron, France), are actually three-pitch sport lines that the participants have to link together into one long, single pitch. The grade is about 8a (90 meters) for the women and 8b+ (90 meters) for the men. [

Mehr Informationen zu dem jährlich stattfindenden Outdoor Sport Festival in Millau, Aveyron, Frankreich findet ihr auf der Festival-Webseite.

Outdoor 2009: what’s new, what’s hot

Wir haben uns vergangene Woche auf der European Outdoor, der Leitmesse der Outdoorbranche in Friedrichshafen, umgesehen und die aktuellen Trends aufgespürt. Derer gibt es übrigens viele: 200 Weltpremieren gab es zu sehen, die Messe verzeichnete sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Fachbesuchern ein signifikantes Wachstum. Die allgemeine Stimmung ist positiv: „Outdoor ist in“, verkünden die Veranstalter – von Krise keine Spur.

1. Klettern

Der ELIA-Helm von Petzl ist Gewinner des Outdoor Industry Awards 2009. Es handelt sich hierbei um den ersten Sportkletterhelm, der speziell für Frauen entwickelt wurde. Er zeichnet sich daher durch ein geringes Gewicht und eine kleine Passform aus (Kompfumfang 52-58 cm). Außerdem befand die Jury, dass frau mit dem Helm auch noch gut aussieht und die Frisur drei-wetter-taft-mäßig keinen Schaden nimmt. Wenn das kein Argument ist!

2. Bergsport

Ebenfalls stolzer Gewinner eines Outdoor Awards ist das neuartige Klettersteigset „Skyrider“ von Skylotec. Geschäftsführer Kai Rinklake erläutert das neuartige Prinzip im Video.

Wer an einem Klettersteig mit einem herkömmlichen Sicherungsset stürzt, muss je nach Höhe über der letzten Seilverankerung durchaus mit ein paar Metern Sturzhöhe rechnen. Die neuartige Seilbremse des Skyrider dagegen bremst bereits am Seil, die Verletzungsgefahr verringert sich dadurch erheblich.

Black Diamond Contact: Das Contact ist ein neuartiges 10-Zacken-Steigeisen aus rostfreiem Stahl mit neu konzipierter Geometrie (steifere Rahmenform). So ist es sehr leicht und widerstandsfähig. Außerdem bleiben die Zacken länger scharf, Stollenbildung wird minimiert. Der ideale Begleiter für das Eiswandern am Gletscher.

3. Bekleidung

Monkee: Das kleine, aber feine Label hat seine Kollektion für 2010 um viele farbenfrohe Stücke erweitert. Gegründet von passionierten Boulderern für ebensolche, wendet sich monkee an alle Boulderer, Kletterer und Neo Hippies, die – nebem coolem Design und Style – Wert auf nachhaltig produzierte Bekleidung legen. Durchgehendes Designelement in der neuen Kollektion sind Pfeile: sie stehen für die Bewegungsrichtung beim Klettern (dem sogenannten „vertikalen Catwalk“).

Der Menthol-Kick für den Sommer: ein neues Kaubonbon? Oder ein Duschgel? Nein, bei SKINS, einem australischen Hersteller von Kompressionsbekleidung, wird das Menthol in Funktionsunterwäsche eingewebt (SKINS ICE): unsichtbare Mikrokapseln sind mit hochkonzentriertem Menthol gefüllt. Durch Bewegung und Wärme wird der Wirkstoff freigesetzt und sorgt für einen Kühl-Kick auf der Haut. Denn Menthol stimuliert spezielle Thermo-Rezeptoren, die einen Kälteimpuls an das Gehirn weiterleiten und so ein angenehmes, frisches Gefühl auf der Haut vermitteln, ohne dass die Muskeln tatsächlich auskühlen. Besser riechen tut’s auch: Wäsche, die mitdenkt.

4. Anderes

Black Diamond stellte auf der Messe eine neue Stirnlampe vor: die „Sprinter“ ist eine aufladbare LED-Lampe mit Lithium-Polymerakku. Dieser lässt sich – wie ein iPod – mittels Aufladestation wieder beladen. Zudem ist die Lampe mit 100 Gramm Gewicht ein echtes Leichtgewicht und leuchtet bis zu 50 Meter weit und 30 Stunden lang.

Hardware-Spezialist AustriAlpin wird der wachsenden Nachfrage nach einfach zu spannenden Slack- und Longlines gerecht: Der neue Slackline-Systemflaschenzug ermöglicht es, auch längere Slacklines (bis 30 Meter) ganz einfach und ganz ohne Kraftaufwand zu spannen. Es handelt sich dabei um ein Set aus zwei Teilen mit einem 7m-Band. Das Set lässt sich zudem um Einzelteile erweitern: so können auch längere Lines (in beliebiger Länge) gespannt werden. Die zusätzlichen Teile hierfür kann man auch einzeln erwerben.

Flaschenzug Austrialpin

Slackline Flaschenzug von AustriAlpin