soap-box-derby-de soap-box-derby.de
Beliebte Beiträge, Outdoorsport, Reisen

Vancouver und Whistler Mountain

23. Februar 2010   |   Autor/ in:


Vancouver und Whistler Mountain

Vancouver

ist nicht nur die wärmste, sie gilt auch als die schönste Stadt Kanadas. Außerdem ist Vancouver der ideale Ausgangspunkt für eine Reise durch die kanadische Provinz British Columbia, die nicht nur den Naturfreunden, sondern auch den Sportbegeisterten jede Menge zu bieten hat.

Als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 ist Vancouver in aller Munde. Mit dem Flugzeug ist die Stadt aus Deutschland inzwischen sogar Non-Stop erreichbar. Reisende aus der Bundesrepublik benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Die Flugzeit beträgt je nach Airline und Zwischenstopps zwischen 11 und 13 Stunden. Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und British Columbia liegt bei neun Stunden, sodass bei der Ankunft durchaus mit Jetlag zu rechnen ist.

Die Unterbringungsmöglichkeiten in Vancouver sind vielfältig. Wer gern mitten drin ist, sollte eines der beliebten City-Hotels wählen. Der Komfort und die Ausstattung sind durchweg gut und die Preise liegen bei 80 bis 100 kanadische Dollar pro Nacht und Zimmer.

Vancouver gilt aufgrund der Nähe zum Pazifik als regenreiche Stadt. Im Hochsommer, also in den Monaten Juni bis August ist mit den geringsten Niederschlägen zu rechnen. Aber auch im Regen verliert diese Stadt nichts von ihrem Reiz. Viele der berühmten Einkaufsstraßen führen unterirdisch durch die Stadt und so hat man auch bei schlechtem Wetter immer eine Alternative. In der historischen Altstadt von Vancouver – Gastown – steht eine dampfbetriebene Uhr, die von den Hoesch-Werken in Deutschland hergestellt wurde. „Meet me under the clock“ ist deshalb ein Satz, der hier sehr häufig zu hören ist, denn die Dampfuhr gilt als der beliebteste Treffpunkt sowohl bei den Einwohnern als auch bei den Touristen. Kulinarisch hat Vancouver alles zu bieten, was das Gourmet-Herz sich wünscht. Ein Geheimtipp in Gastown ist das Brothers Restaurant. Tagsüber gibt es hier das Angebot „Steak and Lobster“. Die Kellner tragen Mönchskutten und servieren ein gutes Steak und einen halben Hummer zu einem Sonderpreis. Wer in Gastown ist und nicht bei den Brothers war, hat Gastown nicht erlebt.

Weitere Highlights der Stadt sind das Vancouver Aquarium und der Capilano Park. Im Capilano Park befindet sich eine 145 Meter breite Holzhängebrücke, die über eine tiefe Schlucht führt. Ein Totempark und viele Aufführungen der hier beheimateten Indianerstämme geben einen wunderbaren Einblick in die Kultur der First Nations, wie die Indianer hier genannt werden.

whistler-mountains

Whistler Ski Resort

Für Sportbegeisterte hat die Stadt eines der abwechslungsreichsten Programme zu bieten. Mit dem nahegelegenen Skigebiet Grouse Mountain und Mount Cyprus ist hier Wintersport in unmittelbarer Nähe der Großstadt möglich. Der Ausblick vom Mount Cyprus auf den Pazifik und Skyline von Vancouver sind atemberaubend. Skifahren ist hier bis in den Frühsommer hinein möglich, sodass man durchaus am Vormittag am Strand von Vancouver surfen kann, um dann nachmittags die Ski anzuschnallen und eine der vielen, landschaftlich wunderschönen Abfahrtstrecken der Hausberge von Vancouver hinunterzugleiten.
Im Gebiet der Cyprus Mountains liegen die Skicross- und Snowboardstrecken der Winterolympiade. Hier können sich außerhalb der Wettbewerbe, also nach Ende der Olympiade und wenn keine Weltcups stattfinden, auch Wintersportbegeisterte tummeln.

Whistler

Nur ca. 140 km von Vancouver entfernt liegt der Ort Whistler. Hier werden die alpinen Skiwettbewerbe der Winterolympiade 2010 ausgetragen. Die Anforderungen der Pisten sind unterschiedlich. Auch Anfänger haben durchaus die Möglichkeit, hier ihre ersten Pistenerfahrungen zu sammeln. Die Weltcup- und Olympiastrecken sind allerdings nur für die wahren Könner geeignet. Das Skigebiet von Whistler ist eines der bekanntesten Wintersportgebiete Kanadas. Whistler ist vom 125 km entfernten Vancouver auch per Zug zu erreichen.

Ein Geheimtipp in Whistler im Winter ist ganz sicher das Heliskiing. Dabei wird der Skifahrer mit einem Helikopter in einsamen Gipfellagen abgesetzt, um sich dann durch den Tiefschnee und unberührte Natur den Weg ins Tal zu bahnen. In Whistler wird Heliskiing als geführte Tour angeboten und es ist auf jeden Fall zu empfehlen, ein solches Abenteuer nicht ohne einen erfahrenen Führer in Angriff zu nehmen. Die Abfahrten durch den Tiefschnee sind sowohl für Ski- als auch für Snowboard-Fahrer geeignet, wie der Film während der Eröffnungsfeier der Winterolympiade eindrucksvoll gezeigt hat.

Im Sommer wird in Whistler einer der größten Fahrradparks betrieben. Die Abfahrtsstrecken der Skifahrer im Winter sind eine absolute Herausforderung für die Mountainbiker im Sommer. Der Fahrradpark ist in den Sommermonaten von Mitte Mai bis Anfang Oktober geöffnet. Wer einen Blick auf die Karte des Bike Park von Whistler wirft, erkennt sofort, dass er hier eine Radsportmöglichkeit der Superlative vor sich hat. Die Strecken sind sauber unterteilt in Touren für Anfänger, Fortgeschrittene, Experten und Profis. Es gibt zusätzliche Einrichtungen wie zum Beispiel den Jump Park oder den drop off Park. Da es für Flugreisende nicht unbedingt komfortabel ist, das eigene Mountainbike mitzunehmen, stehen im Whistler Bike Park natürlich Leihgeräte für die unterschiedlichsten Anforderungen zur Verfügung. Mountainbiking in Whistler gehört zu den unglaublichsten Erlebnissen, die ein Outdoorsportler haben kann.

garibaldi-lake

Garibaldi Lake

Fazit:
Eine Reise nach Britsh Columbia hat neben der grandiosen Natur zwei absolute Highlights zu bieten, die sowohl im Sommer als auch im Winter das Herz eines jeden Outdoorsportlers höher schlagen lassen. Vancouver als Ausgangs- und Endpunkt der Reise vereint eine wunderschöne Stadt mit der nahezu höchsten Lebensqualität mit sportlichen Herausforderungen sowohl für den Sommer im Bereich Wasser- und Radsport als auch für den Wintersportler. Die Reise in das 125km entfernte Whistler beschert dem Wintersportler Schneesicherheit und wunderbar angelegte Pisten in unberührter Natur und dem Besucher im Sommer Mountainbikestrecken jeder Anforderung und die Möglichkeit zu wandern, zu angeln oder sich im Bergsteigen zu versuchen.

Noch mehr Informationen?

[mappress]

Fotos: © istockphoto.com


Tags/Schlagwörter:


Anzeige