Deutschland

12 Millionen Menschen treiben mehrmals wöchentlich Sport

Rhein-Main-Gebiet

5,7 Millionen Einwohner leben in der Metropolregion

Fitness- und Gesundheits-Anlagen

4,8 Milliarden EURO Umsatz p.a.

Autor

Wer schreibt denn hier...?

Autor-Archiv %s Alexander Supertramp

Die Ski-WM und der Klimawandel

Sportlich geht es bei diesjährigen Ski WM wieder um Erfolge, Medaillen und Bestzeiten. So schön der Triumph über die eigene Leistung genossen werden kann, umso mehr hat der Wintersport auch mit den vielen Folgen des immer sichtbarer werdenden Klimawandels zu kämpfen.

Schneemangel und die Auswirkungen
Weltweit gehen die Gletscher immer mehr zurück und ebenso werden auch die Winter immer weniger berechenbar. Vor allem hat unter dem Schneemangel sowie dessen Auswirkung der alpine Skifahrer zu kämpfen. Denn gerade die Skifahrer sind auf den Schnee angewiesen. So werden die Skigebiete mit einer Schneesicherheit immer weniger, was für diese Sportart immer mehr zu einem Horror-Szenario wird. In Folge nutzen mittlerweile viele Skiorte entsprechende Schneekanonen, um dem Klimawandel zu trotzen.

Schweden als Vorbildsfunktion
Schweden dient in Sachen Nachhaltigkeit und Umgang mit der Natur schon lange als Vorbildfunktion in Europa. Die Schweden vertreten seit vielen Jahrhunderten das sogenannte Jedermanns Recht, was jeden Menschen die Nutzung und den freien Zugang in die Natur ermöglicht. Jedoch unter der Bedingung der Selbstverpflichtung und Rücksichtnahme zur Natur. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Schweden beispielsweise die Entwicklung von der Elektromobilität vorangetrieben hat. Dabei liegt der CO2-Ausstoß unter dem europäischen Durchschnitt. Ebenso ist auch das Ausmaß von Waldrodungen in den entsprechenden Skiorten sehr gering. So besteht das Land mit über 50 Prozent aus reinem Wald mit einer vollkommen intakten Tier- und Pflanzenwelt.

Klimaschutz mit Schneekanonen?
Um dem notwendigen Schnee etwas nachzuhelfen, werden oftmals viele Mengen an Wasser und Energie in Form von Kunstschnee auf die entsprechenden Skipisten befördert. Allerdings geht der Klimaschutz anders, worunter auch Schweden etwas zu leiden hat. Dennoch zählt das Land immer noch zu den schneesichersten sowie auch nachhaltigsten Ländern.

Klimawandel und Skivergnügen
Die Schweden werden in Punkto Nachhaltigkeit sicherlich dem Rest der Welt gerne zeigen, dass ein Skivergnügen nicht zwangsläufig den Klimawandel nachteilig beeinflusst. In der Regel profitieren Alpin-Skifahrer von der Natur. So ist es oftmals auch im eigenen Interesse, dass die Natur möglichst lang intakt bleibt. Dabei kann jeder zu einer besseren Nachhaltigkeit beitragen. Dazu muss man nur ein paar Grundregeln beachten, wie zum Beispiel die Flora und Fauna schützen, Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und auch öko-zertifizierte Skigebiete nutzen.

ski-und-klimawandel

Bucket List Reiseziele

Der 50. Geburtstag gehört mit zu den besonderen Jubiläen, die man im Leben feiern kann. Geht man davon aus, dass man in der heutigen Zeit bis zu 100 Jahre alt werden kann, ist die Hälfte der Lebenszeit beim 50. Geburtstag erreicht. Man hat bis zu diesem Zeitpunkt viel erlebt. Ein halbes Jahrhundert ist vergangen und für viele Menschen ist es daher ein besonderer Anlass zum Feiern und auch zum verreisen.

Was solltest du bis zu deinem 50. Geburtstag gesehen haben?

Vielleicht hast du dich selber schon einmal gefragt, was du bis zu deinem 50. Geburtstag noch alles erleben möchtest. Oftmals geht man davon aus, dass es im fortschreitenden Alter nicht mehr so einfach möglich sein wird, eine Weltreise zu machen oder bestimmte Orte aufzusuchen. Diese Locations musst du sehen, bevor du 50 bist. Dort sind einige dieser Orte zusammengestellt, die sich auf jeden Fall als Reiseziel lohnen.

Welche Locations solltest du sehen, bevor du 50 bist

Reiseziele gibt es unendliche viele und Wunschziele sind sicherlich individuell sehr unterschiedlich. Dennoch gibt es einige Hitlisten die bei vielen Menschen übereinstimmen. Schaut man als Reiseland nach Asien sind sicherlich Angkor Wat, Taj Mahal und Wat Pho in Bangkok zu nennen. Südamerika überrascht mit der scheinbar unendlichen Weite Patagoniens aber auch beliebte Ziele wie Machu Picchu oder Bolivien sollten bei der Reiseplanung berücksichtigt werden.

wat-pho-wat-arun

Von Städtereisen wie zum Beispiel quer durch Paris, bis zu einer ausgedehnten Bergwanderung zum Tafelberg in Kapstadt, ist alles möglich. Um an einer derartigen Reise teilzunehmen, musst du nicht unbedingt Erfahrungen im Bergsteigen mitbringen. Es stehen vor Ort viele feste Wanderwege zur Verfügung, die zu den schönsten Aussichtspunkten führen. Der Ausblick vom Berg über Kapstadt ist atemberaubend. Empfehlenswert sind aber auch viele kleine Orte in Lappland oder eine Reise in die USA. Die USA gilt für viele Deutsche immer noch als Traumziel, wenn es sich um einen besonderen Urlaub handeln soll.

Der New Yorker Bundesstaat bietet das ganze Jahr über tolle Ausflugsziele

Bevor du deinen 50. Geburtstag feierst, solltest du auf jeden Fall New York gesehen haben. Die Metropole und der Bundesstaat kann das ganze Jahr über besucht werden. Aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten und Eindrücke, wird es mit Sicherheit einer der aufregendsten Urlaube deines Lebens. Wenn du dich für eine Reise nach New York entscheidest, solltest du auf jeden Fall auch die „Eternal Flame“ besuchen. Hierbei handelt es sich um einen berühmten Wasserfall, der im Westen des US-Bundesstaates zu finden ist.

Fazit

Eine Bucket List (Liste der Dinge, die man vor seinem Tod unbedingt nach machen möchte) ist sehr individuell und sollte sich von Hitlisten wie „Top 10 der beliebtesten Reisezielen weltweit“ deutlich unterscheiden. Ob nun eine Reise in die Ferne oder gleich hier um die Ecke irgendwo in Deutschland. Schau auf dein individuelles Bedürfnis und mache dein Leben zu etwas besonderem.

Also: Los!
Schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen!
Und eines Tages, Baby,
da werden wir alt sein,
Ohh, Baby werden wir alt sein,
Und an all die Geschichten denken, die für immer unsre sind.

aus One day/Reckoning Song von Julia Engelmann

Abenteuer-Wochenende in Salzburg

Die Skyline von Salzburg sieht so aus, als sei sie direkt aus einem Märchenbuch entnommen. Umgeben von traumhaften Landschaften und grünen Hügeln erheben sich hier wunderschön verzierte Kirchtürme und über allem thront in strahlendem Weiß die majestätische Festung Hohensalzburg.

Zudem ist Salzburg auch als „Mozartstadt“ bekannt, denn sie ist der Geburtsort des berühmten Komponisten und er verbrachte viele Jahre seines Lebens hier. Doch Salzburg hat noch viel mehr zu bieten. Dank der Nähe zu den Alpen und den umliegenden Flüssen ist die Stadt auch ein idealer Ort für alle, die auf der Suche nach Abenteuer und Nervenkitzel sind.

Riverbuggen

Riverbug bedeutet „Flusskäfer“ und es ist der neueste Trend im Wildwassersport. Die Boote sind weniger als 2,50 Meter lang und somit extrem wendig und vielseitig. Gesteuert wird mit den Händen und Füßen.

In Salzburg kann man das nasse Abenteuer mit dem kleinen Flusskäfer auf der Saalach erleben. Der Bustransfer ins nahe gelegene Lofer, wo es ab ins Wasser geht, ist im Preis mit inbegriffen. Ausrüstung und Erfrischungen werden vom Veranstalter bereitgestellt. Ca. einen halben Tag sollte man für das Riverbug-Abenteuer mit einberechnen. Preislich liegt der Spaß übrigens bei ca. 64 Euro pro Person.

Mountainbiken

Die Region rund um Salzburg ist ein wahres Paradies für Mountainbiker, denn Berge und wunderschöne Aussichten gibt es hier in Hülle und Fülle. Nördlich der Stadt erstreckt sich zum Beispiel das Voralpenland und im Süden liegt die bergige Region Hohen Tauern. Die Routen rund um die Stadt führen durch dichte Wälder und bieten Aufstiege, die es in sich haben. Belohnt wird man jedoch mit Panoramaausblicken und rasanten Abfahrten.

Zu beliebten Routen in der Region gehören zum Beispiel die Milka Line am Kohlmais in Saalbach Hinterglemm, da diese auch für Anfänger sehr zugänglich ist, sowie die Hochgründeckrunde, die einen tollen Rundumausblick liefert.

Canyoning

Canyoning ist nichts für schwache Nerven. Vom Abseilen bis hin zu waghalsigen Sprüngen in Wasserbecken und spektakulären Wanderungen durchs Flussbett ist alles mit dabei. Mit modernstem Equipment und dem Expertenwissen eines Guides kann man die Höhlen und Schluchten rund um Salzburg sicher erkunden.

Touren werden an verschiedenen Orten angeboten. Sehr schön sind zum Beispiel die Erkundungen der Almbachklamm, der Burggrabenklamm und der Strubklamm, wobei Letztere die längste Schlucht von ganz Österreich ist.

Casinoabend

Beim Poker, Blackjack oder Baccarat kann man den Nervenkitzel des Tages auch am Abend fortsetzen. Ein Casinoabend à la James Bond im Casino Salzburg ist da genau das Richtige. Es bietet für einen solchen Anlass das perfekte Ambiente. Deshalb gibt es hier auch eine Kleiderverordnung: Die Damen tragen Abendkleider und die Herren Sakko oder Blazer. Man bekommt übrigens außer Spiel und Spaß auch kulinarisch viel geboten.

Salzburg hat mehr als nur Mozartkugeln und Schlösser zu bieten. Auch Abenteurer kommen in der schönen Stadt voll auf ihre Kosten. Genießen Sie actionreiche Tage und stilvolle Abende in Österreichs Märchenstadt.

Salzburg Altstadt

Blick über die Salzburger Altstadt vom Mönchsberg

Fotonachweis: Tourismus Salzburg

Hochwertige Skischuhe von Salomon

Wenn die Alpine Ski-Saison beginnt, stellt sich die Frage, ob die alten Ski und Schuhe noch ausreichen oder neues Equipment benötigt wird. Wer neue Ausrüstung benötigt, sollte in Top Ski-Produkte investieren, um keine ungewollten Überraschungen zu erleben. Ski Equipment sollte immer qualitativ hochwertig sein und sorgfältig ausgesucht werden. Wichtig dabei, ist sich auf einen vertrauensvollen Partner zu verlassen ob nun On- oder Offline. Ausgewählte renomierte Marken und auf den Kunden zugeschnittene Produkte sind zum Beispiel für das Team von XSPO ein Muss. Nachfolgend ein kleine Vorstellung.

XSPO – Sportlerbedarf und mehr
XSPO CROSS SPORTS ist ein Onlineshop, der Ski-Produkte, Outdoorprodukte und weitere Artikel für Sportler bietet. Sportbegeisterte werden bei XSPO fündig und finden in der SKI- und Winterwelt hochwertige Sportartikel. Unter dem Link https://www.xspo.de/m/salomon-skischuhe ist das Skischuh-Angebot von Salomon ersichtlich. XSPO bietet hier ausgewählte Salomon-Skischuhe die für viele Bedürfnisse geeignet sind. Der Onlinehändler arbeitet mit einem Team von SKI Experten zusammen, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne an Kunden weitergeben. Die Produkte sind handverlesen und reichen von Skischuhen für Damen über Skischuhe für Herren, bis hin zu Skischuhen für Kinder. Salomon-Skischuhe sind für hochwertige Qualität bekannt und sind zudem in vielen stylishen Designs erhältlich. Die Auswahl an unterschiedlichen Farben ist groß und die Skischuhe sind den Anforderungen an die verschiedenen Bedürfnissen angepasst. Die Skischuhe von Salomon geben Halt und schützen die empfindlichen Knöchelbereiche. Wenn ein bestimmtes Produkt gesucht und im Onlineshop nicht gefunden wird, sollte der Kunde XSPO direkt kontaktieren. Das Team von XSPO hilft gerne weiter und kann zudem gezielt Auskünfte über Produktqualität und Produkteigenschaften geben.

Ski-Equipment von Salomon
Bei XSPO sind nicht nur Skischuhe von Salomon zu finden. Auch Skier, Skistöcke, Skihelme und weiteres Equipment von Salomon findet der interessierte Kunde im Onlineshop. In der Rubrik Marken unter dem Buchstaben S sind die Produkte von Salomon ersichtlich. Es werden auch Skibrillen von der Firma angeboten. Die Eigenschaften der Skibrillen können in den Produktbeschreibungen nachgelesen werden. Wenn eine gewünschte Information nicht ersichtlich ist, hilft das XSPO Team gerne weiter. Die Produkte im Onlineshop zeichnen sich durch Qualität und gute Verarbeitung aus. Das Ski-Expertenteam berät die Kunden gerne hinsichtlich Funktion und Eigenschaften der einzelnen Produkte. Sie erreichen das XSPO Team entweder telefonisch oder einfach per Kontakformular.

Moderne Outdoor-Aktivitäten für Internet-Geeks

Selbst absolute Internet-Liebhaber wollen sich von Zeit zu Zeit ein wenig an der frischen Luft bewegen. Aber wenn man den geliebten Computer schon hinter sich lässt, sollte sich das natürlich lohnen. Bei der Wahl der besten Outdoor-Aktivitäten gibt es jedoch viele Alternativen. Kurz gesagt ist für jeden Geschmack die passende Variante dabei, zudem kann man mit dem Smartphone oder Tablet heute das Internet auch unterwegs dabei haben. Auf diese Weise lassen sich Outdoor-Aktivitäten mit der modernen Technik kombinieren – dabei kann man natürlich besonders viel Spaß haben.

Glücksspiele auch von unterwegs aus nutzen

Ein gutes Beispiel für die kleine Unterhaltung von unterwegs sind Glücksspiele im Online Casino. Noch vor wenigen Jahren musste man zum Roulette oder Blackjack spielen selbst in das nächste Casino fahren. Das ist längst nicht mehr der Fall, da sich im Internet viele Portale für Glücksspiele etabliert haben. Mittlerweile ist es sogar möglich, selbst von unterwegs aus seine Einsätze zu platzieren. Man kann also am Strand oder im Park sitzen und auf Gewinne hoffen, wenn man sich über den Browser oder über eine spezielle App in seinem Konto anmeldet und ein bisschen spielt. Viele Hinweise zu Online Casinos und zu den besten Angeboten gibt es zum Beispiel unter Ohne-Einzahlung-Tipps.com, wo es auch alle Neuigkeiten zu aktuellen Aktionen und Bonusangebote sowie die neuesten Spie, gibt.

Kleine Apps, großer Spaß

Darüber hinaus kann man seine Outdoor-Aktivitäten natürlich auch mit anderen Apps verbinden, bei denen es wirklich um die Bewegung im Freien geht. Ein gutes Beispiel dafür ist die App Pokémon Go, die vor allem nach dem Start im Jahr 2016 für viel Furore gesorgt hat. Mittlerweile ist der große Hype zwar längst vorbei, allerdings werden noch immer regelmäßig Updates herausgebracht, die für Unterhaltung sorgen. Zudem gibt es bereits einige ähnliche Apps, bei denen die Realität mit einem kleinen Spiel verbunden wird und für die man sich in der echten Welt bewegen muss.

Schatzsuche für Erwachsene

Etwas anders ist der Ablauf beim Geocaching, einer digitalen Schnitzeljagd, die es schon seit mehr als einem Jahrzehnt gibt. Während man für einige besondere Verstecke noch immer ein spezielles GPS-Gerät benötigt, lassen sich die meisten Caches mittlerweile mit einem herkömmlichen Smartphone finden. Wer sich hingegen ganz ohne Smartphone vergnügen möchte, kann natürlich ebenfalls die eine oder andere Aktivität für Geeks nutzen. Gute Beispiele dafür sind Paintball oder Lasertag, Fans der Wikinger, des Mittelalters oder anderer Äras sind hingegen beim „Live Action Role Playing“ (Larping) sehr gut aufgehoben.

Art Surf Camp – Ein unvergessliches Erlebnis

Im Norden Spaniens am Strand von Razo-Carballo in A Coruña befindet sich an der Atlantikküste das Art Surf Camp, dass deinen Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Im Sommer ist es genau der richtige Ort zum Surfen und Wohlfühlen!

Im Camp surfen lernen

Im Camp befindet sich neben vielen weiteren spannenden Freizeitbeschäftigungen eine Surfschule, in der du als Anfänger das Surfen lernen kannst. Als Anfänger aber auch als Fortgeschrittener wirst du in den Surfkursen deine Surfkünste schnell weiter verfeinern. Die Kurse finden in Gruppen statt, jede Gruppe hat ihren eigenen Surflehrer.
Mit Menschen, die am gleichen Hobby Spaß haben wie du, macht es noch viel mehr Spaß das Surfen auf meterhohen Wellen zu lernen und die Freiheit zu spüren, die das Meer verspricht.
Die Surflehrer verfügen über viel Erfahrung, sie wissen genau, wann die beste Zeit zum Surfen ist und und führen Dich zu immer neuen Abenteuern. Jeder, der gerne Surfen lernen möchte, und älter als 10 Jahre ist, kann am Camp teilnehmen.
Sicherheit ist dort sehr wichtig, daher kümmern sich den ganzen Tag über Lehrer um ihre Schüler. Zudem sind Überwachungskameras installiert, damit die Lehrer im Notfall sofort eingreifen können.

Das Surfcamp macht den Spanienurlaub zu einem unvergessliches Erlebnis, egal ob für Groß oder Klein.

Art Surf Camp

Art Surf Camp / Razo

Surfen hält fit und fordert Körper und Geist

Surfen macht nicht nur viel Spaß, es hält fit bis ins hohe Alter. Beim Surfen werden Ausdauer, Flexibilität, Kraft und Balance trainiert. Schon in den ersten Surfstunden wirst du erkennen, wie viele Muskelgruppen beansprucht werden und wie viel Ausdauer und Kraft du benötigst, um die Wellen zu meistern. Bereits nach ein paar Tagen wirst du merken, wie sich Dein Fitnesslevel drastisch verbessert. Das Gute daran ist, das Surfen lernen so viel Spaß macht, dass du gar nicht merkst, wie anstrengend es ist. du wirst sogar eine bessere und aufrechtere Körperhaltung einnehmen. So kannst du das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden und nicht nur einen aktiven Urlaub erleben sondern auch noch einen, der für Deine Gesundheit förderlich ist!

Für alle Surfliebhaber ist das Surfcamp in Spanien genau richtig. Hier spielt es keine Rolle, ob du Anfänger oder schon Fortgeschrittener bist. Jeder wird hier seinen Spaß haben.

Die schönsten Outdoorklettergebiete in der Umgebung von Innsbruck

Die Tiroler Hauptstadt Innsbruck geizt weder mit Sehenswürdigkeiten noch mit alpinen Reizen. Sportkletterer jeden Alters erwarten in der Umgebung von Innsbruck das ganze Jahr über kletterbare Routen. Über die Grenzen Österreichs hinaus bekannte Klettersteige befinden sich unter anderem in der Martinswand und auf der Nordkette. Im Naturpark Karwendel können Kletterer ihr Können darüber hinaus beim Mehrseillängenklettern und beim Climbing in einem der zahlreichen Klettergärten unter Beweis stellen.

Klettern in und um Innsbruck gibt es insgesamt fünf Outdoor-Klettergebiete für alle Levels. Dabei handelt es sich um den Sportklettergarten Locherboden, das Sportklettergebiet Telfs Arzbergklamm (Weiher), den Kletterfels Höttinger Steinbruch, die Martinswand und das riesige Klettergebiet in der Ehnbachklamm. Weitere Informationen sind auf der Internetpräsenz zu finden: Klettern in und um Innsbruck

Der kleine Sportklettergarten Locherboden ist an der Kante des Mieminger Plateaus zu finden. Er zeichnet sich durch unter anderem durch eine hervorragende Absicherung aus. Sportkletterer erwarten eine Vielzahl Kletterrouten der Schwierigkeitsstufe 5. Dieser Sportklettergarten kann besonders Familien mit Kindern empfohlen werden. Der unbeschreiblich schöne Panoramablick über das Inntal nach einem kurzem Zustieg sind die Krönung des Kletterabenteuers.

Das Sportklettergebiet Telfs Arzbergklamm (Weiher) liegt am Fuß der Hohen Munde. Es bietet Sportklettern eine große Anzahl Kletterrouten der Schwierigkeitsstufen 4 bis 6. Dieses Gebiet eignet sich für Kletteranfänger und geringfügig Fortgeschrittene. Das Klettervergnügen im Kalk ist hier auf, sage und schreibe 72 Routen möglich.

Dem Höttinger Steinbruch stattet fast jeder Kletterer, der in Innsbruck weilt, mindestens einen Besuch ab. In diesem Gebiet wird am rötlich gefärbten Gestein Brekzie eifrig geklettert. Das Vorhandensein einer Vielzahl von Routen im unteren und mittleren Schwierigkeitsgrad und die zentrale Lage dieses Klettergebietes locken viele Kletterer an. An den Abschnitten, an welchen am häufigsten geklettert wird, ist der Kletterfelsen zusätzlich abgeschmiert und poliert.

Die Martinswand ist ein Paradies für Kletterfreaks. Eine Vielzahl spannender Routen garantiert ein Klettervergnügen der Superlative. Dieses Klettereldorado erstreckt sich an der Südseite. Deshalb darf an der Martinswand auch an trockenen Tagen im Winter geklettert werden. Vom Grottenwegwand über die Schleicherplatte bis zum legendären Klettergarten Dschungelbuch ist grenzenloser Kletterspaß für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis garantiert.

Ausdauer-Trainingseinheiten am Boxsack

Ein Boxsack ist nicht nur da, um Aggressionen abzubauen bzw. dient nicht nur allein dem Boxkampf-Training. Auch für Fitness- und Kraftsportler ist der Boxsack ein perfektes Trainingsgerät, auch wenn Boxen am Boxsack an sich ein reiner Ausdauersport ist. Das Beste an einem Boxsack ist, dass an diesem nicht nur im Fitness- oder Boxstudio trainiert werden kann. Der Boxsack lässt sich auch bequem zuhause aufhängen, platzsparend auf dem Dachboden, im Keller oder im Schlafzimmer.

Live everyday as if it were your last because someday you’re going to be right. – Muhammad Ali

Kauf und Vorbereitung
Vor dem Kauf und der ersten Trainingseinheit am Boxsack muss ma sich mit den unterschiedlichen Modellen vertraut machen. Beratung im Geschäft oder einem spezialisierten Online-Shop ist ratsam und sinnvoll. Wurde der richtige Boxsack gefunden, sollte man sich zunächst ein bisschen Grundwissen aneignen. Denn um mit dem Boxsack ein effektives Training absolvieren zu können, ist es wichtig, dass beim Einstieg ins Boxsack-Training die grundlegenden Techniken erlernt werden. Eine Rolle spielt dabei auch zu erkennen bzw. zu wissen, welche die Führhand und welche die Schlaghand ist. Jeder Mensch besitzt, wenn er sich vor den Boxsack stellt automatisch das Gefühl in einer der Händen, die er zur Führhand bzw. zur Schlaghand erklärt. Bei der Führhand handelt es sich üblicherweise um die etwas schwächere Hand. Die Schlaghand ist die übliche „Arbeitshand“, die mehr Power und Präzision hat. Linkshänder haben entsprechend meist links ihre Schlaghand und Rechtshänder rechts ihre Schlaghand. Beim Fitnesstraining am Boxsack kommt es zudem darauf an die effektive Positionierung vor dem Boxsack zu finden.

Ausdauer-Trainingseinheiten am Boxsack

Ausdauer-Trainingseinheiten am Boxsack

Erste Übungen

Eine Einstiegsübung am Boxsack ist es eine Gerade zu schlagen. Trainiert werden hier die Brust- und Armmuskulatur und die Rumpfmuskulatur, da der Rumpf bei einer solchen Trainingseinheit Ausgleichsarbeit leisten muss. Die Schwierigkeit bzw. die Übung beim Schlagen einer Geraden auf den Boxsack ist die optimale Position vor dem Boxsack zu finden. Denn wer dicht am „Gegner“ (der Boxsack) steht, kann sich die Kraft beim Schlagen nicht voll entfalten. Eine Überstreckung im Ellenbogengelenk wegen einer zu großen Entfernung darf wiederum auch nicht entstehen. Das könnte schmerzlich sein! Mit der Zeit wird man aber sicherer im Umgang mit den Übungen am Boxsack und kann ein intensives Kraft- Ausdauertraining zum Beispiel mit 30 Sekunden Intervallen durchführen. Ein solcher 30 Minuten Workout verbrennt ca. 300 bis 400 Kilokalorien.

Foto: Bernd Libbach / Fotolia.com

Robuste Outdoor Handy und Smartphones

Kaum ein Mensch geht heute noch ohne sein Handy oder Smartphone aus dem Haus. Zu groß die Angst, ein wichtiges Gespräch oder Nachricht zu verpassen bzw. im Fall der Fälle keinen Notruf absetzen zu können. Bei der Ausübung extremer Sportarten, wie beim Klettern, beim Biken oder beim Paddeln ist eine gute Erreichbarkeit essentiell. Wer sich viel an frischer Luft bewegt oder einen handwerklichen Beruf ausübt, der mit Baustellenlärm, Staub und Schmutz verbunden ist, für den kommt ein Outdoor Handy oder ein Smartphone mit robuster Schutzhülle in Betracht. Im Gegensatz zu vielen normalen Handys und Smartphones ist ein Outdoor Handy ein wesentlich robuster gefertigtes Gerät, welches staub- und spritzwassergeschützt ist und durch spezielle Gummidichtungen harter Beanspruchung stand hält, ebenso bei Smartphone-Schutzhüllen wie z.B. die von Otter Box, Peli oder Lifeproof.

Für die Begleitung beim Sport wurden mittlerweile schon viele Handys ins Rennen geschickt. Bevor man sich solch ein vom Design her eher schlichtes Gerät zulegt, sollte man jedoch abschätzen, welche Funktionen das Handy unbedingt haben sollte und auf welche Zusätze man eventuell verzichten kann. Klar ist, dass Outdoor Handys vor allem im Multimediabereich nicht mit modernen Smartphones mithalten können. Dafür halten sie jedoch größere Stürze aus und warten mit einer extrem hohen Akkuleistung auf. Wer nicht auf die Vorzüge eines Smartphones verzichten möchte sollte unbedingt auf die schon genannten Schutzhüllen zurück greifen.

Aktuelle Outdoor geeignete Mobiltelefone und Smartphones auf amazon.de* entdecken.